Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Austausch innerhalb Europas - ERASMUS+

Die KIT-Fakultät für Maschinenbau hat mit über 50 Partnerhochschulen innerhalb Europas Austauschabkommen (InterInstitutional Agreements) abgeschlossen, die gemäß den Richtlinien des ERASMUS+-Programmes die Studierendenmobilität regeln, aber keine Strukturen für Zeitpunkt und Verlauf des Austauschs vorgeben. Die Studierenden entscheiden selbst über Zeitpunkt (BSc ab dem 5 Fachsemester, MSc und PhD) und die Dauer ihres Aufenthaltes (ein oder zwei Semester) und können in jeder Studienphase (BSc. MSc und PhD) bis zu 12 Monate ins europäische Ausland gehen. Darüber hinaus bietet ERASMUS+ folgende Vorteile:

  • Befreiung von Studiengebühren an der Partnerhochschule
  • Anerkennung der im Ausland erfolgreich erbrachten Leistungen nach entsprechender Vorabsprache (Anerkennungsvereinbarungen)
  • kostenlose Online- Sprachkurse in den "großen" Sprachen und/oder kostengünstige  Intensivsprachkurse an der Partneruniversität
  • An den Lebenshaltungskosten des Gastlandes orientierter Mobilitätszuschuss

 

Informationen und Beratung zu Partnerhochschulen, Bewerbungsvoraussetzungen  oder  Anerkennungsfragen  erteilt:

 

ISIM – International Studieren Im Maschinenbau (Geb.10.23, R.706)
Leitung: Andrea Morlock-Scherm
Sprechstunde: Di 14- 16 Uhr und Do 10- 12 Uhr
E-Mail: isimGrj4∂mach kit edu

 

Der Programmbeauftragte für die ERASMUS+-geförderten Auslandsaufenthalte der KIT-Fakultät für Maschinenbau ist Prof. Dr.-Ing. C. Proppe (Institut für Technische Mechanik, Gebäude 10.23).

Darüber hinaus hilft bei Fragen zu Erasmus auch das IStO. In regelmäßigen Veranstaltungen wird dort über die Grundzüge des Programms, die Organisation des Aufenthaltes und die administrativen Abläufe informiert. Die Termine finden Sie hier.

Informationen und Erfahrungen aus studentischer Sicht gibt der Arbeitskreis Erasmus des KIT weiter.

 

Bewerbung für einen ERASMUS+-Platz

Bevor Sie sich für einen Austauschplatz bewerben, sollten Sie sich darüber klar werden, was Sie mit dem Auslandsstudium neben dem Erwerb von Sprachkenntnissen und Sozialkompetenzen noch erreichen möchten. Soll der Auslandsaufenthalt gezielt Ihrer akademischen Weiterbildung dienen, möchten Sie zwecks "Horizonterweiterung" Kurse besuchen, die am KIT nicht angeboten werden, oder planen Sie sogar eine Projekt-, BSc- oder MSc-Arbeit im
Ausland? Informieren Sie sich mittels der Internet-Präsenzen unserer Partnerhochschulen, welche Universität für die Umsetzung Ihrer Zielsetzung am besten in Frage kommt. Sie können im Bachelor- und Master-Studium sowie in der Promotionsphase jeweils eine Förderung von maximal 12 Monaten erhalten.

Auswahlkriterien sind u.a.: Leistung, Sprachkenntnisse, Motivation, persönliches Engagement, Vollständigkeit der Unterlagen, termingerechte Abgabe

 

Bewerbungsunterlagen

Die folgenden Unterlagen sind bei einer Bewerbung für einen Platz im ERASMUS+-Programm in Papierform einzureichen:

  • ein Ausdruck  der Online-Bewerbung (IStO) für Austauschstudierende (hier können Sie bis zu drei Wunschhochschulen angeben)
     
  • ein Ausdruck der ERASMUS+-Online-Bewerbung für die KIT-Fakultät für Maschinenbau (wiederholen Sie bitte hier die Wahl Ihrer bis zu drei Wunschhochschulen)
     
  • ein- bis max. zweiseitiges Motivationsschreiben auf Deutsch. Bitte erläutern Sie hierin auch Ihr Studienvorhaben für Ihre erste Wunschhochschule.
     
  • tabellarischer Lebenslauf
     
  • Abiturzeugnis
     
  • aktueller Notenauszug Ihrer im bisherigen Studium erbrachten Leistungen (BSc und ggfs. MSc)
     
  • aktueller Nachweis über die Kenntnisse der Unterrichtssprache (gefordertes Niveau s. Aufstellung der Partnerhochschulen). Zusätzliche Kenntnisse der Landessprache können für die Bewerbung vorteilhaft sein. Als Nachweis eines B2-Levels Englisch gemäß dem europäischen Referenzrahmen
    ist für die fakultätsinterne Bewerbung das Abiturzeugnis dann ausreichend, wenn daraus hervorgeht, dass die Sprache auch während der Oberstufe belegt wurde und die im Abiturzeugnis aufgeführte Note mindestens 10 Punkte ist. Für ein C1-Level müssen mindestens 13 Punkte erreicht worden sein. Ungeachtet dessen kann die Partnerhochschule als Voraussetzung aktuellere Nachweise verlangen.
     
  • Learning Agreement /Learning Agreement.pdf. Komplettieren Sie nur die Angaben zu Ihrer Person und verwenden Sie die Tabelle A zur Darstellung Ihres Studienvorhabens an der Hochschule Ihrer ersten Priorität. Das endgültige LA muss erst nach einer Zusage des Austauschplatzes erstellt werden. Bei der Bewerbung sind deshalb auch keine Anerkennungsvereinbarungen beizulegen.

 

Bitte sortieren Sie vor Übermittlung der Bewerbung die Unterlagen in der oben angeführten Reihenfolge. Sie müssen keine Bewerbungsmappen verwenden.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen (Achtung: je ein Ausdruck der beiden unterschiedlichen Online-Bewerbungen) für das kommende akademische Jahr 2019/20 sind bis spätestens

 

15. Januar 2019

bei

ISIM - International Studieren Im Maschinenbau, Geb. 10.23, R 706

an

Frau Andrea Morlock-Scherm

 

zu übermitteln.
Bitte bewerben Sie sich auch zu diesem Termin, wenn Sie erst im Sommersemester 2020 ins Ausland gehen wollen, um sicher zu gehen, dass Ihnen eine Mobilitätshilfe gewährt werden kann.

 

Auf Restplätze ohne garantiertes Stipendium zum SS 2020 können Sie sich bewerben bis zum 15. Juli 2019.

 

ACHTUNG:

Das Portal für die ERASMUS+-Online-Bewerbung der KIT-Fakultät für Maschinenbau ist ab dem 1. Dezember 2018 bis zum 15. Januar 2019 geöffnet.

 

 

Was ist ein Learning Agreement?

Beim Learning Agreement handelt es sich um eine Studienvereinbarung, in der die Lehrveranstaltungen aufgelistet werden, die Sie an der Gasthochschule besuchen möchten und durch die Sie Kurse am KIT ersetzen wollen. Sie können Ihr Learning Agreement mit Hilfe der Modulhandbücher, Online-Vorlesungsverzeichnisse oder Lehrveranstaltungsbeschreibungen zusammenstellen, die Sie auf der Homepage der Gasthochschule finden. Sie sollten - genauso wie am KIT - in jedem Semester ca. 30 ECTS-Leistungspunkte belegen, wobei hierzu auch Sprachkurse zählen können. Es ist üblich, dass es vor Ort zu Abweichungen vom ursprünglichen Learning Agreement kommt. Hierzu gibt es ein Änderungsformular. Änderungen sind in der Regel innerhalb der ersten 4 - 6 Wochen nach Studienbeginn an der Gasthochschule problemlos möglich.


Weiteres Verfahren:
Sie erhalten längstens einen Monat nach Bewerbungsschluss per E-Mail Nachricht über den Erfolg Ihrer Bewerbung. Ihre Unterlagen werden bei einer positiven Entscheidung automatisch zur weiteren Bearbeitung an das IStO weitergeleitet. Die Gasthochschule erhält vom IStO nur eine Nominierungsliste, aber keine Bewerbungsunterlagen. Sie wird daher von Ihnen nochmals Application Forms mit Notenauszug, Learning Agreement, Sprachnachweis o.ä.
anfordern.
Alle weiteren Verfahrensschritte, insbesondere die Stipendienauszahlung, regelt das IStO.