Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Bachelor- und Masterstudiengang Maschinenbau

Im Bachelor- und Masterstudium erwerben Studierende die Qualifikation eines "Bachelor of Science" bzw. "Master of Science".

Im Folgenden sind die wichtigsten Informationen aufgeführt. Näheres zum Diplomstudiengang finden Sie hier.

Für Studienanfänger ab WS 2016/2017 (gemäß SPO von 2015)

Satzungen und Ordnungen

 

Bachelorstudiengang

Masterstudiengang

Auswahl-/ Zulassungsverfahren

Studien- und
Prüfungsordnung

Die aktuellen Studienpläne finden Sie im jeweiligen Modulhandbuch.

 

Für Studienanfänger ab WS 2008/2009 (gemäß SPO von 2008)

Satzungen und Ordnungen

 

Bachelorstudiengang

Masterstudiengang

Auswahl-/ Zulassungssverfahren

Studien- und
Prüfungsordnung

                                                                   

 

Die aktuellen Studienpläne finden Sie im jeweiligen Modulhandbuch.

 

Weiterführende Informationen

  • Bewerbung mehr

    Die Studienplätze für Studienanfänger im Bachelorstudiengang Maschinenbau ("Bachelor of Science") werden immer nur zum Wintersemester vergeben. Der Bachelorstudiengang Maschinenbau ist zulassungsbeschränkt. Die Bewerbung muss bis zum 15.7. eingegangen sein.

    Der Masterstudiengang Maschinenbau kann sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester begonnen werden. Voraussetzungen für den Zugang zum Masterstudiengang Maschinenbau ist u.a. ein erfolgreich bestandener Bachelorabschluss oder ein mindestens gleichwertiger Abschluss an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes oder an einer ausländischen Hochschule. Dabei muss das Studium mit einem Mindestumfang von 180 ECTS-Punkten, alternativ im Rahmen einer mindestens dreijährigen Regelstudienzeit in dem Fach, für das die Zulassung in den Masterstudiengang beantragt wird, oder einem verwandten Fachgebiet, absolviert worden sein. Die Bewerbung für den Masterstudiengang muss bis zum 30.9. bzw. 31.3. eingegangen sein.

    Hochschulwechsler können sich sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester bewerben. Bewerber, die ein Studium an einer Fachhochschule in einschlägiger Fachrichtung absolviert haben, werden auch zum Sommersemester zugelassen, wenn sie aufgrund ihrer Vorleistungen in ein höheres Semester eingestuft werden können. Auch für höhere Semester könnte demnächst eine Zulassungsbeschränkung eingeführt werden.
    Deutsche, Ausländer mit deutscher Hochschulreife („Bildungsinländer“) und ausländische Bewerber aus einem Mitgliedsland der Europäischen Union bewerben sich beim Studierendenservice des KIT. Die Bewerbung erfolgt online. Zusätzlich zum Ausfüllen und Absenden des Online-Formulars müssen der Begleitbrief, die amtlich beglaubigte Kopie des Abiturzeugnisses und ggf. andere Unterlagen an den Studierendenservice gesandt werden. Sie werden im Begleitbrief-Formular genannt. Die Adresse lautet: Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Studierendenservice, 76131 Karlsruhe.

    Ausländer aus Staaten, die nicht der Europäischen Union angehören, richten ihre Bewerbung an: International Students Office (IStO) des KIT, Adenauerring 2, 76131 Karlsruhe.
    Weitere Infos zur Bewerbung finden Sie hier.

    Alle Ausländer, die nicht in der Bundesrepublik Deutschland die Hochschulreife erworben haben, müssen noch vor Aufnahme des Studiums die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (Kurzbezeichnung: DSH) absolvieren. Der Prüfungstermin wird im Zulassungsbescheid genannt. Von der Teilnahmepflicht befreit sind Bewerber aus dem deutschsprachigen Ausland, wozu auch Luxemburg gerechnet wird.

  • Auswahlverfahren mehr

    Von den im Bachelorstudiengang Maschinenbau angebotenen Studienplätzen für Erstsemester werden 90% der Bewerber anhand von Leistungskriterien und 10% anhand ihrer Wartezeit ausgewählt. Als Wartesemester zählen alle Halbjahre nach dem Abitur, in denen man nicht an einer deutschen Hochschule eingeschrieben war. Errechnet werden sie vom Studierendenservice. Als Leistungskriterien zählen:
    - die Durchschnittsnote des Abiturs (max. 15 Punkte)
    - der Durchschnitt aus den Abiturnoten in Mathematik, Deutsch, Fremdsprache (außer Latein) und Naturwissenschaft
      (Physik, Chemie, nicht Biologie) oder Technik (max. 15 Punkte)
    - ein Punktwert für außerschulische Leistungen, wie Berufsausbildung, einschlägige berufliche Tätigkeit, Leistungspreise
       oder Ehrenämter (max. 3 Punkte).
    Die drei Punktwerte werden zusammengezählt. Die Bewerberinnen und Bewerber mit den höchsten Punktzahlen werden ausgewählt. Ein Auswahlgespräch oder Test findet nicht statt. Zusätzlich legen Sie ein Motivationsschreiben bei (ca. 1 DIN A4-Seite), in dem der Studien- und Berufswunsch erläutert werden. Dafür gibt es keine Punkte, sondern es dient eher der Selbstauswahl der Bewerber und entscheidet nur im Falle von Punktgleichheit.

    Für den Masterstudiengang wird ein Bachelorabschluss Maschinenbau verlangt, dessen Fächerkanon dem Kompetenzportfolio des KIT entspricht. Abschlüsse anderer Hochschulen werden auf Gleichwertigkeit geprüft und ggf. erfolgt eine Anerkennung unter Auflage noch zu erbringender Ergänzungsleistungen. Studierende, die zu den Bewerbungsfristen noch kein Bachelorzeugnis besitzen, jedoch kurz vor dem Studienabschluss stehen, können sich bereits mit ihren bis zur Frist erbrachten Studienleistungen bewerben. Eine Zulassung erfolgt in diesem Falle ggf. unter der Bedingung eines erfolgreichen Bachelorabschlusses.

  • Vorwegauswahl mehr

    Allen Studieninteressierten, die einen Wehr- oder Zivildienst, einen 2-jährigen Dienst als Entwicklungshelfer oder ein Freiwilliges Soziales bzw. Ökologisches Jahr absolvieren, wird geraten, sich schon vor bzw. während dieser Zeit zu bewerben. Wenn Sie eine Zulassung erhalten, den Studienplatz aber nicht antreten können, werden Sie im nächsten Verfahren den anderen Bewerbern vorgezogen. Um den Anspruch auf Vorwegauswahl zu verwirklichen, müssen sich die Bewerber nach Dienstende erneut am KIT für den Studiengang Maschinenbau bewerben. Der Anspruch auf Vorwegauswahl erlischt, wenn die Zulassung nicht spätestens zum zweiten auf die Beendigung des Dienstes folgenden Bewerbungsverfahren beantragt wird. Diese Regelung gilt auch für diejenigen, die ein Kind unter 18 Jahren oder einen pflegebedürftigen Angehörigen bis zu einer Dauer von 3 Jahren betreuen.

  • Zulassung und Einschreibung mehr

    Der Studierendenservice übersendet in der Regel noch im Juli oder Anfang August die Zulassungsbescheide für den Bachelorstudiengang. Für den Masterstudiengang wird Ihnen - im Falle einer Zulassung - zeitnah nach Ihrer Bewerbung ein Zulassungsbescheid zugesandt. Im Zulassungsbescheid werden die Modalitäten der Einschreibung (Immatrikulation) einschließlich einer Einschreibefrist genannt. Bei der Einschreibung sind der Zulassungsbescheid, ein Passbild, der Nachweis einer gesetzlichen Krankenversicherung sowie eine beglaubigte Kopie des Personalausweises einzuschicken. Außerdem sind der Studentenwerksbeitrag und der Verwaltungskostenbeitrag zu überweisen. Die Einschreibung geschieht in der Regel auf dem Postweg.

  • Anrechnung absolvierter Studien- und Prüfungsleistungen mehr

    An einer anderen deutschen Wissenschaftlichen Hochschule (Universität oder gleichwertige Einrichtung) im Studiengang Maschinenbau absolvierte Studienzeiten und dort erbrachte Studien- und Prüfungsleistungen werden ohne Gleichwertigkeitsprüfung anerkannt, d.h. der Semesterzähler läuft weiter. Studien- und Prüfungsleistungen, die im Ausland erbracht worden sind, müssen in deutscher oder englischer Sprache dokumentiert sein. Ggf. ist eine Anrechnung von Semestern möglich. Studienzeiten und Studien- bzw. Prüfungsleistungen aus anderen Studiengängen werden anerkannt, soweit die Gleichwertigkeit festgestellt werden kann.

  • Berufspraktikum mehr

    Die Praktikantenrichtlinien der Fakultät empfehlen, das 6wöchige Grundpraktikum nach Möglichkeit vor Beginn des Studiums abzuleisten. Dieses Grundpraktikum stellt aber weder eine Zulassungs- noch eine Einschreibungsvoraussetzung dar. Während des Bachelorstudiums sind des Weiteren 6 Wochen Fachpraktikum abzuleisten, im Masterstudiengang ebenfalls 6 Wochen Fachpraktikum. Weitere Informationen finden Sie unter "Praktikantenamt".

  • Weiterqualifizierung nach dem Bachelorabschluss mehr

    Für Studierende, die sich nach dem Bachelorabschluss im Maschinenbau in anderen Bereichen weiterqualifizieren wollen, bietet das KIT den in der Exzellenzinitiative ausgezeichneten Masterstudiengang in Optics and Photonics oder so genannte exekutive Masterstudiengänge an. Weitere spezielle Masterstudiengänge finden Sie hier.

  • Haftungshinweis bezüglich der Information auf dieser Seite mehr

    Rechtsverbindlichkeit hat die Studien- und Prüfungsordnung sowie der Studienplan.

 

Eine Übersicht enthält auch die ZIB-Broschüre.