Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Maschinenbautag 2019

Foto Maschinenbautag Fahrsimulator
Foto Prof. Timo Mappes Festredner beim Kolloquium
Prof. Dr.-Ing. Timo Mappes, Friedrich Schiller Universität (FSU) Jena
Foto Maschinenbautag Bosch und KaRaceIng
Aline Radimersky und Erik Herzhauser von Bosch Engineering mit Vertretern von KaRaceIng
Foto Maschinenbautag Stand des IPEK
Institutsmesse Stand IPEK
Foto Maschinenbautag Stand des ifab
Institutsmesse Stand ifab

Rund 600 Gäste folgten der diesjährigen Einladung der Fakultät für Maschinenbau am 19.07.2019 zum Maschinenbautag. Die Institute der Fakultät für Maschinenbau stellten sich im Rahmen einer Messe vor und präsentierten, gemeinsam mit Industrie- und Forschungsunternehmen, aktuelle Forschungsprojekte. Studierende informierten sich über die Mitarbeit an Instituten und Industrieunternehmen im Rahmen von Praktika, Bachelor-, Master- und Promotionsarbeiten und über den Berufseinstieg. In der begleitenden Vortragsreihe gaben Absolventen der Fakultät für Maschinenbau mit unterschiedlich langer Berufserfahrung einen Einblick in ihren Berufsalltag. Dabei bildete der Festvortrag des Kolloquiums den Höhepunkt der Vortragsreihe. Er wurde in diesem Jahr von Prof. Dr.-Ing. Timo Mappes, Professor für Geschichte der Physik mit Schwerpunkt Wissenschaftskommunikation, Friedrich Schiller Universität (FSU) Jena, und Gründungsdirektor des Deutschen Optischen Museums (D.O.M.), gehalten. Neben der Überreichung der Master- und Diplom- Abschlussurkunden an die Absolventen bot das Kolloquium den Rahmen für Ehrungen und Preisverleihungen des vergangenen Semesters. Mit der Erneuerung der Promotionsurkunden ehrte die Fakultät Prof. Dr.-Ing. Walter Wedig, Prof. Dr.-Ing. Johannes Brändlein, Dr.-Ing. Ernst Günther Schlechtendahl und Prof. Dr.-Ing. Harald Wilken, die vor 50 Jahren an unserer Fakultät promovierten. D.Sc. habil. Ron Dagan wurde zum außerplanmäßigen Professor ernannt. Dr.-Ing. Katharina Alissa Dörr erhielt den „Manfred Hirschvogel Preis“ und Dr.-Ing. Simon Waczowicz konnte sich über den „Dr.-Ing. Willy-Höfler-Doktorandenpreis“ freuen. Für herausragende Leistungen von Absolventen wurden der „Redtenbacher-Preis“ an Tessina Helene Scholl und der „Irene-Rosenberg-Preis“ an Katharina Stichling verliehen. Die „Dr.-Ing. Willy-Höfler-Preise“ gingen an Arno Göpfert, Jan Holoch, Timo Kaiser, Jens-Frederik Mischko, Marcel Reíth-Braun, Jens Schäfer und Sebastian Zimprich. Den Preis für besonderes „Engagement von Studierenden“ erhielten Ulrike Jung und Markus Ehrenberger.

Bilder vom Veranstaltungstag finden Sie in der Bildergalerie der Fakultät für Maschinenbau.