Maschinenbaugebäude, Sicht vom Ehrenhof
Events

Events / Dates

Calendar

News

Foto eines KIT-Segelfliegers von AKFliegAKFlieg
Lecture in heaven: How students become (high) flyers

Theoretical foundations are important and correct. As a research university, KIT is committed to research-oriented teaching and research-based learning in order to promote practical skills.

 

That's why the Akaflieg University Group and the Institute of Fluid Mechanics (ISTM) have designed a joint lecture that brings both together. The “Aerodynamics” lecture not only gives students a feel for practical work, but also includes a test flight with a glider pilot as a special highlight. Read more in Clickit magazine.

Logo SuedwestmetallSuedwestmetall
Südwestmetall sponsorship award for Ali Riza Durmaz

With the Südwestmetall sponsorship awards, the association honors outstanding young academics. The awards are announced annually at all nine state universities and presented at an academic ceremony. The faculties range from business administration and economics to engineering, business mathematics, information science and law. This year, Mr. Ali Riza Durmaz received the Südwestmetall Sponsorship Award at KIT for his dissertation entitled "Experimental and Data-driven workflows for Microstructure-based Damage Prediction". The faculty would like to congratulate Dr. Durmaz.

Titel FlyerFAST Mobima
Pentecost exclusion 2024 of the FAST Mobima

In 2024, FAST Mobima will again be offering a Whitsun excursion. This year it is paying a visit to the DLG test center in Groß-Umstadt, the Linde Material Handling company in Aschaffenburg and the Argo-Hytos company in Kraichtal.

 

There will be plenty of time, among other things, during a wine tasting to talk to developers from the companies in a relaxed atmosphere. Mobima is looking forward to getting to know the companies better together with the students.

 

Information about the agenda and registration

Dr. Jingyuan Xu in ihrem Labor am KITKIT/ Markus Breig
Leopoldina Prize for Jingyuan Xu

With the Leopoldina Prize for Young Scientists 2023, the National Academy of Sciences is honoring Leopoldina Dr. Jingyuan Xu, who researches novel heating and cooling technologies for the energy transition at KIT. Currently, Dr. Xu won two further awards: the Hector RCD Award and acceptance into the Global Young Academy. Jingyuan Xu has been working at the Institute of Microstructure Technology (IMT) since 2021. There she initially conducted research as a Humboldt Research Fellow and KIT Young Investigator Group Preparation Program Fellow. Since 2024, she has headed the CZS Nexus research group “Emission-free and environmentally friendly heating and cooling technologies” funded by the Carl Zeiss Foundation. Press release

2024_019_Oeffentlicher Nahverkehr_Effiziente Angebote fuers Pendeln zwischen Stadt und LandKAMO 2024
Public Transport: Efficient offers for commuting between city and countryside

The German Center for Future Mobility is launching a site project in Karlsruhe for transport connections between the city and surrounding areas. The Country to City Bridge - C2C Bridge project at the Karlsruhe site of the German Center for Future Mobility (DZM) is investigating how transport services between urban and rural areas can be made sustainable and attractive. Prof. Gauterin from FAST is the spokesperson for the C2C Bridge consortium. The focus is on services such as shared autonomous on-demand cabs and intelligent transfer hubs. In addition to technical issues, the social acceptance of new mobility technologies will also be examined. Press info

 

Foto aus dem Projekt FlexToolsFraunhofer IML
FlexTools for autonomous mobile robotics

Together with partners in the joint project FlexTools , KIT researchers are developing a toolbox for the cost-efficient introduction of mobile robotics in SMEs from the automotive and supplier industry. "The focus at KIT is on modular and adaptive algorithms for autonomous production supply," says Max Disselnmeyer (IMI). "Driverless transport robots and the toolbox should be sufficient to set up an autonomously managed warehouse quickly and without much effort." Algorithms will take over decisions and make optimal use of resources. Within the project, two autonomous mobile robots will be provided for a demonstrator, which is expected to be on display in the IMI laboratories from fall 2024. IMI

 

Foto von Frau Deml mit Natasha Marat und einer weiteren Person vor einem Institutsgebäude.
KIT International Excellence Fellow Prof. Natasha Merat at the IFAB

Transport scientist Prof. Natasha Merat from the Institute for Transport Studies at Leeds University has been awarded the KIT International Excellence Fellowship. This will intensify the existing cooperation between the two institutes this year with a research stay of several months by Natasha Merat at IFAB. The ifab is very pleased to welcome Prof. Natasha Merat to the institute this year. Both institutes are already working together to ensure that this stay will be a great success.

Prof. Dr.-Ing. Robert StieglitzKIT-Zentrum Energie
We are mourning for Prof. Dr. Robert Stieglitz

The KIT Department of Mechanical Engineering mourns the loss of Prof. Dr. Robert Stieglitz from the Institute of Neutron Physics and Reactor Technology (INR) and the Institute for Applied Thermofluidics (IATF), who passed away suddenly and far too early on December 6, 2023. With Robert Stieglitz, we are losing a brilliant scientist, institute director and mentor who made a special contribution to the convergence of the university mission and large-scale research at KIT. The faculty will honor his memory. Our thoughts are with his family.

A book of condolence is available in the Dean's Office, in which you are welcome to sign.

Foto des Teams des SFB 1574KIT/ wbk
SFB 1574 is intended to stop serious resource consumption

Until now, remanufacturing, i.e. the refurbishment of used products, has been considered the process with the highest standard in terms of the quality and guarantee of the refurbished products. "It is the only circular process that can compete with a new product in these respects. However, the vision of the CRC 'Circular Factory' goes far beyond this. It is to make integrated linear and circular production of new products with individual refurbishment possible on an industrial scale," says Professor Gisela Lanza, head of the wbk Institute of Production Engineering at KIT and spokesperson of the CRC. The CRC 1574 "Circular Factory for the Perpetual Product" at KIT is funded by the DFG with around 11 million euros. KIT press release

UFE_MACH_16zu9.
Study information day for students and other interested parties

On Wednesday 22.11.2023, a varied program awaits students of the course levels and prospective students. We will answer your questions and offer guided tours of the South and East Campus. You can already register for the guided tours. Please indicate the time of the tour in your registration. You will find the relevant email addresses in the program.

If you are interested in the Mechanical Engineering, MatWerk, MIT or MEI degree programs, your first port of call should also be our free tea bar in the "old mechanical engineering building" building 10.91 ground floor in front of the Redtenbacher-HS. At the faculty and student council stand, we will help you plan your tailor-made taster day.

Bild von Flaggen verschiedener NationenKIT Fotostelle
International Afternoon Mechanical Engineering

On November 15, 2023, the traditional International Afternoon of the KIT Faculty of Mechanical Engineering will take place with interesting lectures for all students of our faculty who would like to spend part of their studies abroad. You can expect a comprehensive overview of all the possibilities of a study-related stay abroad. The faculty's own programs as well as general exchange and internship opportunities will be presented.

 

The detailed program can be found here and, as always, on the ISIM website.

Studierende beim KontruktionswettbewerbKIT Fakultaet Maschinenbau
Freshmen welcome at Europa-Park

This morning, 23.10.2023,  about 350 first semester students of the KIT Faculty of Mechanical Engineering started in buses towards Rust near Freiburg. Again this year, the welcome of our newcomers takes place at Europa-Park, where they can expect a lot of information about studying, insights into technical requirements of construction and operation of amusement rides, and a lot of fun. At the moment, the construction competition might be just entering the final round. Here you can already find some impressions from this morning.

 Up-Date 24.10.2023: Press Release  and Group picture for download and Picture gallerie

Portraet Prof. Ovtcharova und ZitatKIT/ IMI
Prof. Ovtcharova and IMI celebrate 20th anniversary

On Thursday 12.10.2023 from 11:00 a.m. the Institute of Management in Engineering will celebrate. At the event "20 Years of Jivka Ovtcharova at IMI - A Time Travel into the Future", guests can look forward to a meeting of science, technology and creativity, coupled with a good dose of fun.

Venue: Steamwork, Roonstraße 23a, 76137 Karlsruhe, Germany.

Program
Registration links: For externals For KIT members or by e-mail via the IMI home page.

Foto von Dr. Xu.
Sadi Carnot IIR Young Researchers Award for Dr. Jingyuan Xu

Dr. Jingyuan Xu had the honor of being selected by the International Institute of Refrigeration (IIR) as the recipient of the prestigious Sadi Carnot IIR Young Researchers Award. Named after the renowned father of thermodynamics, Dr. Nicolas Léonard Sadi Carnot, this award is presented every four years and represents the highest recognition for young researchers (under 35 years old) in the fields of thermodynamics, heat and mass transfer. Dr. Xu will be receiving the award at the 26th IIR International Congress of Refrigeration in Paris, France.

20230925_Anne Meyer_490x326_rdax_98p.
Dr.-Ing. Anne Meyer is newly appointed professor at IMI

Dr.-Ing. Anne Meyer has been appointed to the W3 professorship "Data Science in Mechanical Engineering" at the Institute for Information Management in Engineering (IMI) as of 01.09.2023. Previously, she worked for ten years in different roles at the FZI Research Center for Information Technology in the field of Information Process Engineering and held a professorship for Digitalization in Enterprise Logistics and Supply Chain Management at the Technical University of Dortmund since 2018. We warmly welcome Prof. Meyer and wish her every success in her research, teaching and innovation tasks.

2023_055_Robotik, KI, nachhaltige Produktion_Bettina Stark-Watzinger zu Besuch am KIT_3KIT/ Pressestelle
Federal Research Minister Bettina Stark-Watzinger visiting KIT

During her summer tour on July 28, 2023, Federal Research Minister Bettina Stark-Watzinger informed herself about KIT's work on future topics. Among other things, she was a guest at the closed-loop factory at the wbk Institute of Production Technology. Prof. Gisela Lanza (left) presented to the Federal Research Minister (right with Prof. Oliver Kraft and Prof. Thomas Hirth) machine learning methods and automatable processes that she is developing with her colleagues at wbk. The aim is to bring used products into a sustainable cycle.

Complete KIT press release

 

Logo mit Text montiertkimoknow
Kimoknow: Easier and faster object detection than ever before

The sparking idea for the foundation of Kimoknow was a bachelor thesis on an AI assistant for the assembly of components using VR glasses at the Institute for Information Management in Engineering (IMI). Due to the great interest in the topic at Hannovermesse 2019, Prof. Jivka Ovtcharova recommended a startup and pledged her support to the budding entrepreneurs. At Kimoknow, a platform is being built that uses artificial intelligence (AI) to easily and quickly recognize objects and serve as an interface between humans and machines.

Read more

With the help of various integration tools and applications, new objects can be trained fully automatically within a few minutes and then recognized with any camera hardware. Automated AI training with artificially generated data should enable the recognition of several thousand objects without manual effort before the end of 2023. Starting in 2024, the team also hopes to integrate a library system on their platform.

Sources:
https://kimoknow.de/
https://kit-gruenderschmiede.de/grundung-des-monats-kimoknow/

Foto von Florian Stamer wbkwbk
New junior research group "Dynamic quality control for the sustainable production of mobility solutions"

Under the leadership of Dr.-Ing. Florian Stamer, the junior research group is working on the sustainable production of high-quality mobility solutions starting from declining products. In the vehicle industry in particular, a shift away from the linear economic model toward a circular economy is necessary. A prerequisite for a circular economy is efficient closed-loop production. In this context, the junior research group considers the circular production from material input to the finished product or to recycling. More information

Foto der vier wbk Professorenwbk
New professorship "Digitization of process development for additive manufacturing" at wbk

As of July 13, 2023, Prof. Frederik Zanger was appointed to the new chair "Digitalization of Process Development for Additive Manufacturing" at the wbk Institute of Production Engineering at the Karlsruhe Institute of Technology (KIT). This professorship was newly established within the framework of the InnovationsCampus Mobility of the Future (ICM). Together with Prof. Jürgen Fleischer, Prof. Gisela Lanza and Prof. Volker Schulze, he now heads the wbk Institute of Production Engineering. The faculty congratulates Prof. Zanger very warmly. More information

20230721_113608Yvonne Bliestle
Day of Mechanical Engineering 2023

This morning, the traditional Mechanical Engineering Day started in and around the Audimax. Curious? The lecture series and the fair are still going on and can be visited until 16:00. Here you can already find some impressions.

 

Update 28.07.2023:
In our you can find another video of the event day as well as the group pictures of the bachelor and master graduates for download.

Foto von Beratenden und Besuchern der Roadshow Eucor-MobiLabKarlsruher Transformationszentrum für Nachhaltigkeit und Kulturwandel
Eucor-MobiLab Roadshow

Bringing cutting-edge research on sustainability closer to the population in an on-site dialog - this is the concept of the "Eucor-MobiLab Roadshow 2023", which will start in Freiburg on 26.06.2023. Until October, the MobiLab developed at KIT will make stops in Freiburg, Basel, Kehl, Strasbourg, Karlsruhe (10 to 15.10.2023 at Kronenplatz), and Mulhouse. Member universities of the trinational Eucor network are KIT, Freiburg, Basel, Strasbourg, and Haute-Alsace. Press release

Foto von Prof. Banutiprivat
Newly appointed professor at ITES Dr.-Ing. Daniel Banuti

Dr.-Ing. Daniel Banuti has been appointed to the W3 professorship Hydrogen-based Energy Systems in Area III at the Institute for Thermal Energy Technology and Safety (ITES), effective 01.05.2023. Daniel Banuti is the new Institute Director of ITES and comes to KIT after research activities at the German Aerospace Center (DLR), Stanford University, the California Institute of Technology, and the University of New Mexico. We warmly welcome Professor Daniel Banuti to the KIT Department of Mechanical Engineering and wish him every success.

20190719_1088_16zu9Fakultaet Maschinenbau
Day of Mechanical Engineering 2023

On Friday, 21.07.2023, the KIT Mechanical Engineering Day will take place in the Audimax of the South Campus. In a fair, the institutes of our faculty will introduce themselves and present current research results. The fair will be accompanied by a series of lectures by graduates who will give an insight into their working world as mechanical engineers. In the faculty colloquium, master's graduates will be bid farewell and faculty awards will be presented. The keynote speaker will be Dr. Heike Hanagarth, supervisory board member and management consultant. Program, registration links and further information can be found on the event page.

Foto von Prof. Georg BretthauerKIT/ Gabi Zachmann
Grashof commemorative medal of the VDI for Prof. Bretthauer

Prof. Georg Bretthauer will be honored with the Grashof commemorative medal of the VDI during the German Engineers' Day on Thursday, May 25, 2023. The Grashof commemorative medal is the highest award of the Association of German Engineers (VDI). It was established in 1894 in memory of Franz Grashof (co-founder and first director of the VDI) and is awarded as a sign of recognition and thanks for outstanding scientific or professional achievements in the technical field. The honoring ceremony will take place from approx. 6:50 p.m.
Program of the German Engineering Day

Foto einer Beratungssituation auf dem Campustag 2023 mit Standpersonal der KIT Fakultät für MaschinenbauYvonne Bliestle/ KIT
Campus Day, May 13th, 2023

The Campus Day was an all-around successful event for mechanical engineering. A varied mechanical engineering program awaited the guests. Counseling centers and institutes of the department provided information about study programs, studies and research. In addition, there were presentations on the mechanical engineering, MatWerk, MIT and MEI degree programs. A campus tour of the MINTnet@KIT was followed by a lab tour. Large and small exhibits attracted lively interest, as did the hands-on experiments. Many thanks to all participants. Pictures

Akaflieg_youtubeAkaflieg Karlsruhe
Akaflieg at the AERO Friedrichshafen 2023

The university group Akaflieg Karlsruhe carries out research and development work in the field of aviation. Since 2010, the members have been working on the development of a new type of flying wing glider (AK-X project). Conventional concepts are extensively researched together with manufacturers and iteratively improved. With the design and development of a flying wing glider, Akaflieg is pursuing an unconventional idea with great potential. They now presented the latest progress at AERO 2023.

youtube video

Titel-Ausschnitt des FlyersFJOH
FJOH Summer School from August 23th until September 1rst

The FJOH Summer School (FREDERIC JOLIOT/ OTTO HAHN) is a postgraduate course aimed at young and experienced scientists and engineers in the field of nuclear, engineering and technology. In 2023, the focus will be on modeling and simulation, including information and data flows between the physical system and digital representation. Participants expand their knowledge of scientific and technical aspects of nuclear digital twins. Registration until May 20th, 2023.

Website Flyer

Foto der Seger-Plakette.
Seger Plaque for Prof. Michael J. Hoffmann

Prof. Michael J. Hoffmann of the IAM-KWT has been awarded the Seger Plaque by the German Ceramic Society (DKG). The DKG has been awarding the Seger plaque since 1929 to personalities who have made outstanding scientific achievements in the field of ceramics. We congratulate Prof. Hoffmann very warmly! Photo from left to right: Dr. Detlef Nicklas (DKG Managing Director), Prof. Michael Hoffmann (KIT) and Prof. Christos Aneziris (DKG President, TU Freiberg).

Seeger plaque

Foto von Prof. Astrid Pundt und Vizepraesident Alexander WannerMax Schmid
The Department Teaching Award for Mechanical Engineering for Prof. Astrid Pundt

The Department Teaching Award for Mechanical Engineering (Fritz Weidenhammer Award) goes this year to Prof. Astrid Pundt (IAM-WK) for her lecture "Hydrogen in Materials: From Energy Storage to Material Embrittlement". The award ceremony took place on March 12, 2023 in Adelboden (Switzerland) during the traditional materials seminar of the IAM-WK by Prof. Alexander Wanner, Vice President for Teaching and Academic Affairs.

youtube-Video

Foto einer Person in Rückansicht in einem Labor mit elektronischen GerätschaftenKIT/ Gabi Zachmann
QS World University Ranking by Subject

In the "QS World University Ranking by Subject", KIT achieves the second place in the field of natural sciences and the fourth place in the field of engineering sciences in the national comparison. In natural sciences, KIT is among the top 50 worldwide in materials science (rank 29) and physics (rank 46). In engineering sciences, this was achieved in chemical engineering (rank 32) and mechanical engineering (rank 35). In total, KIT achieves top 100 rankings worldwide in seven disciplines. Press release

Titelfolie der Powerpoint-Praesentation zur Pfingstexkursion 2023 des FAST-MobimaKIT/ FAST Mobima
FAST Mobima Whitsun excursion

In 2023, FAST Mobima will again offer a Whitsun excursion. This year, we will travel across Bavaria to Austria to visit the companies Fendt, Hawe and Liebherr. There will be plenty of time to talk to developers from the companies in a relaxed atmosphere. Information about the exact schedule and registration can be found in the link below. Mobima is looking forward to visiting the companies together with students.

Information about agenda and registration

 

Foto des Laborpraktikums „Reliability and Test Engineering“ am IPEKIPEK/ Gwosch
Laboratory practical course „Reliability and Test Engineering“

On 07.03.2023, the laboratory practical course "Reliability and Test Engineering" offered since this semester was successfully completed. Among other things, the students worked on a small demonstrator test bench and validated their results themselves, which they had worked out in small teams. They were highly motivated and enjoyed applying the theoretical knowledge they had acquired during their studies to real tasks in the practical phase.

Banner der Fachtagung Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen.
9th Symposium on Hybrid and Energy Efficient Drives for Mobile Machinery

At the 9th Symposium on Hybrid and Energy Efficient Drives for Mobile Machinery on 28.2.2023, the focus was on electric, hydraulic and hybrid systems and machines. In addition to novel drive and storage technologies, possibilities for increasing the efficiency of hydraulic and electro-hydraulic components were presented and innovative solutions for reducing the energy consumption of forestry machines were presented.

Link zum PDF der Jugendstudie 2022.
Results of the youth study 2022

How are young people in Baden-Württemberg doing? What issues move them? What concerns do they have? What do they think about school? What is their attitude toward democracy? Researchers were commissioned by the Ministry of Education and Cultural Affairs to ask these and other questions of 9th grade students. The youth study was conducted for the 6th time and includes feedback from 2,160 students from 107 schools. Press release of the state

Foto eines autonomen Lieferfahrzeugs, das mit einem eingebauten Roboterarm zum Beispiel Pakete ein- und ausladen kannKIT/ Amadeus Bramsiepe
Package distribution by machine

Electronics and software in cars and trucks have greatly improved safety and efficiency in road traffic. Researchers from 20 institutions and companies now want to develop a modular principle for all software and electronic hardware elements in vehicles. At KIT, autonomous delivery vehicles for packages and improved methods for recognizing people are being developed. "With a built-in robot arm, the vehicles can load and unload packages or hand them over to mobile robots," says Martin Lauer (MRT). Funding of about € 2 million is flowing to KIT for this through the BMBF AUTOtech.agil project.

Kartenausschnitt mit einigen Standorten von Reallaboren in und um Karlsruhe
Real world labs at KIT

Reallabs bring science and society together. They enable citizens to have a say in the solutions to important future issues, to contribute ideas, and to help shape future coexistence. With real laboratories, KIT directly involves people in research and development. Together, new technologies for major transformation topics such as autonomous driving, robotics, climate protection, or energy transition are tested.   Overview map

Formic_Logo_mit_Claim_4C_Horizontal_mit_SpeckFormic
Spin-off of the IFL: FORMIC Transportsystem

In industry, lift trucks or forklifts have so far had to transport and move large plants or heavy machinery. The spin-off company FORMIC Transportsysteme has developed a modular transport system for simplified transport that lifts and safely moves loads weighing tons and bulky loads in a coordinated manner, regardless of size and weight.
Interview and website Formic-Transportsystems

Postkarte CampustagKIT/ ZSB
Campus Day 2023

This year, the KIT-wide Campus Day will be on Saturday, May 13, 2023 from 10:00 to 16:00. The KIT Faculty of Mechanical Engineering together with its institutes will present various hands-on experiments and exhibits in front of the mechanical engineering building (building 10.91) on the Ehrenhof and will be available to answer all questions of prospective students. Information events about the study programs of our faculty will take place in the Redtenbacher lecture hall in the immediate vicinity of the faculty stand. The detailed program will be published in April. KIT-Campus Day

Foto der Veranstaltung AlumniTalk mit Dekan und GaestenKIT/ IRM
AlumniTalk Mechanical Engineering

On 31.01.2023 the "AlumniTalk Mechanical Engineering" of the IRM took place. The format is intended to give master's students insights into the everyday working life of a mechanical engineer. Dean Kai Furmans welcomed the approximately 60 students. Agnes Honka moderated the subsequent discussion. Guests were Dr. Meike Kramer, Helmut Schäfer and Yavuz Selim Mutlu, all alumnae and alumni of the faculty. Afterwards, there was time for student questions and professional exchange in a relaxed atmosphere.

  picture alliance/dpa | Daniel Bockwoldt
State strengthens social sciences and STEM in schools

Starting in the 2023/2024 school year, geography and social studies can be taken voluntarily as a basic subject for four semesters in the upper school instead of only two semesters.
In addition, the STEM subject science and technology (NwT) can also be chosen as a three-hour basic subject in the upper school. Currently, this is only possible as part of a school trial.
Press Release

Logo nanoshapenanoshape
Surface technology for medical implants

The start-up nanoshape has developed a new surface refinement for medical implants made of titanium. The structure of the surface is modified at the nanoscale so that it has an antibacterial effect - without the use of antibiotics or coatings with other materials. The technology originates from the doctoral thesis of Patrick Doll at the IMT of KIT. In addition to Doll, the founding team includes Litsy Hüscherath, who wrote her master's thesis at the IMT.  Interview   nanoshape

Foto von vier Studierenden mit ihrem Prototypen für PCR-TestsKIT/ Pressestelle
Student team develops mobile PCR test device

With a flexibly usable device for PCR diagnostics, four KIT students achieved second place in the COSIMA student competition. Using components from the 3D printer, they managed to produce a device that performs functional PCR diagnostics on site. As part of the IMT course "Microsystem product design for young entrepreneurs" at KIT, the students made the idea a success.
More Information

Portraet von Prof. Rania RayesKIT/ Rania Rayyes
Newly appointed professor at the IFL Dr.-Ing. Rania Rayyes

Junior Professor Dr.-Ing. Rania Rayyes has been appointed to the professorship of Highly Convertible Area and Space Mobile System for Production within the Innovation Campus "Mobility of the Future" (ICM) in Area III at the Institute of Materials Handling and Logistics Systems in December 2022. We warmly congratulate and welcome Professor Rania Rayyes to the KIT Faculty of Mechanical Engineering.

FestkolloquiumKIT/Fakultät für Maschinenbau
Faculty Festival Colloquium on 17.02.2023

As the highlight of the winter semester, we will celebrate our Faculty Festival Colloquium on 17.2.23 in the Tulla Lecture Hall in Geb. 11.40. The evening will focus on the keynote lecture by Prof. Dr.-Ing. Luise Kärger: "Fiber composites - lightweight materials that are harder to master".

Registration has been extended until Feb. 05, 2023:
Registration Master Graduates


Registration guests

Portraet von Professor Martin HeilmaierKIT/ Heilmaier
Presidency of the German Society for Materials Science

Prof. Martin Heilmaier of the Institute of Applied Materials - Materials Science (IAM-WK), was elected as one of the two presidents of the German Society for Materials Science (DGM) at the DGM Congress in Darmstadt on September 26, 2022. The term of office is two years and started on January 1, 2023. Read more about Prof. Heilmaier's motivation to run for office in the interview in the November issue of the DGM Newsletter.
DGM-Interview

Eine Forschende des KIT bringt mit Hilfe von Laser Batteriematerialien in Form, um die Batterien langlebiger zu machen.Sandra Göttisheim/ KIT
Processes for CO2-free battery cell production

In the "BatWoMan" project, in which KIT is involved, researchers want to develop and implement innovative and sustainable processes for CO2-neutral battery production in Europe. Costs in cell production are to be reduced by about 60 percent and energy consumption halved. "At KIT, we contribute, among other things, our expertise in the field of laser-assisted generation of 3D batteries," says Niclas Straßburger from IAM-AWP.
News

VDMA LogoKIT
Annual press conference of the VDMA

"The high inflation and the Ukraine war with all its consequences will continue to burden our industry for a long time. Material bottlenecks and difficulties in the supply chain are continuing, and more and more countries are returning to protectionist measures. The companies in the mechanical and plant engineering sector have once again demonstrated their innovative strength and adaptability with their entrepreneurial freedom," said VDMA President Karl Haeusgen at the association's annual press conference. VDMA-Press-Release

Titelbild des Sonderforschungsbereichs/ Transregios 150TRR 150
Dritte Förderphase für den SFB/TRR 150

Der SFB/TRR 150 „Turbulente, chemisch reagierende Mehrphasenströmungen in Wandnähe“ startet 2023 in die dritte Förderphase. Aus dem KIT Maschinenbau sind beteiligt: ISTM mit Subprojekt B02: Direkte Numerische Simulation der Wärme-, Impuls- und Stoffübertragung an Wänden, ITT mit B06: Reduzierte kinetische Modelle für Verbrennungsprozesse in Wandnähe und B07: Modellreduktion für Reaktions-Transport-Systeme im Abgasstrang sowie IFKM mit C02: Kraftstoff-Wand-Interaktion bei innermotorischer Verbrennung mit Direkteinspritzung und Hochaufladung.

Foto vom Festakt zum 10-jährigen Jubiläum des Roland-Mack-Stipendiums für Studierende des KIT Maschinenbaus im Europa-ParkEuropa-Park
10 Jahre Roland-Mack-Stipendium

Seit 2012 fördert der Europa-Park-Inhaber und Firmengründer Dr. Roland Mack ausgewählte Masterstudierende des Maschinenbaus am KIT durch ein monatliches Stipendium. Dieses Jahr werden drei weitere Stipendien vergeben. In den zehn Jahrgängen konnten so bisher über 70 Studierende gefördert werden. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Stipendiums fand am 5.12.2022 ein Festakt im Europa-Park statt. Bei der Veranstaltung waren neben den aktuell geförderten Studierenden, der Professorenschaft, Dr. Roland Mack und Vertretern des Europa-Parks und der MACK Rides GmbH & Co KG auch Stipendiatinnen und Stipendiaten aller Jahrgänge seit 2012 vertreten.

Logo der CHECHE
CHE-Masterranking 2022: KIT mit vielen Bestnoten

Besonders im Maschinenbau erhielt das KIT zahlreiche sehr gute Bewertungen. Im diesjährigen CHE-Masterranking erhielt der Studiengang Maschinenbau am KIT in den Kategorien „Allgemeine Studiensituation“, „Lehrangebot“, „Unterstützung im Studium“ sowie „Promotionen pro Professor“ sehr gute Noten. […] Sehr gut bewertet wurden auch die Werkstofftechnik/Materialwissenschaft bei „Promotionen pro Professor“.
Mehr

Foto von Prof. Ovtcharova bei einer VeransaltungJivka Ovtcharova
Weibliche Vorbilder sind wichtig: Interview mit Frau Prof. Ovtcharova

In der Blogserie #DigiWomenKA wird einmal im Monat ein Role Model aus der Karlsruher Digitalbranche interviewt, um mehr über die Erfahrungen und das Engagement von weiblichen Vorbildern zu erfahren. Lesen Sie mehr im Blog mit Frau Prof. Jivka Ovtcharova vom Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI), die 2003 als erste Professorin in der Geschichte der Fakultät für Maschinenbau ihre Professur antrat.
karlsruhe.digital instagram linkedin facebook

Foto der beiden Preisträger Theresa Hanemann und Florian Stamer aus der KIT-Fakultät für MaschinenbauTheresa Hanemann und Florian Stamer
Blanc und Fischer Innovationspreis

Der Innovationspreis wird von der Firma Blanc & Fischer gestiftet und jährlich vom KIT Freundeskreis und Fördergesellschaft e. V. (KFG) in Abstimmung mit dem KIT vergeben. Es werden die besten Dissertationen aus ingenieurswissenschaftlichen Fakultäten des KIT in Anerkennung herausragender Forschung im Rahmen einer Doktorarbeit und hohem Innovationspotential oder erfolgreichem Transfer in die Praxis ausgezeichnet. Die Vergabe des Preises erfolgt 2022 zum ersten Mal. Preisträger sind Dr. Thorsten Zirwes (CIW), Dr. Theresa Hanemann (Mach) und Dr. Florian Stamer (Mach).

Foto von Professor Tobias Dueser und Professor Albert Albers vom IPEKKIT/ IPEK
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Tobias Düser verstärkt das IPEK

Nach 12 Jahren in der Industrie bei der AVL Gruppe, wo er zuletzt für den Bereich virtuelle Validierungslösungen für Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und automatisiertes Fahren (AD) tätig war, kehrt Prof. Düser zurück an das IPEK den Ort seiner Promotion. An dieser Stelle wird er Mitglied der Institutsleitung und Teil des Lehrstuhls für Produktentwicklung und Antriebssysteme. Nach dem endgültigen Ausscheiden seines Doktorvaters Prof. Albers wird er dessen Funktionen übernehmen.

Foto der Leitwarte des Smart Energy System Control Laboratory (SESCL) im Energy Lab 2.0 am KITKIT/ Markus Breig
Neue Dateninfrastruktur für die Energiesystemforschung

Mit nfdi4energy ist ein weiteres Konsortium der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) mit Beteiligung des KIT gestartet. Um das vernetzte und klimaneutrale Energiesystem der Zukunft aufzubauen und zu steuern, werden Unmengen an Daten benötigt. Die „Nationale Forschungsdateninfrastruktur für die interdisziplinäre Energiesystemforschung“ (nfdi4energy) soll nun Austausch und Zugänglichkeit der Datensätze erleichtern und die Forschung beschleunigen. Mehr

Foto Studieninformationstag Info-Vortrag MaschinenbauSven Matthiesen
Erfolgreicher Studieninformationstag

Für den gestrigen Studieninformationstag (16.11.2022) haben die Institute und Beratungsstellen der KIT-Fakultät für Maschinenbau ein abwechslungsreiches und informatives Programm zusammengestellt. Endlich konnten einige Angebote wieder in Präsenz stattfinden. Wir freuen uns sehr über das rege Interesse von Schülern der Kursstufen und anderen Studieninteressierten.

Titelseite des Eckpunktepapiers Mobilitaet und KlimaLand Baden-Württemberg
Eckpunkte zum Landeskonzept Mobilität und Klima beschlossen

Der Ministerrat hat die Eckpunkte zum Landeskonzept Mobilität und Klima beschlossen. Damit wird ein wichtiger Meilenstein erreicht. Das Landesmobilitätskonzept ist ein kooperativer Fahrplan zur Umsetzung der Verkehrswende in Stadt und Land. Mit einem Landeskonzept Mobilität und Klima (LMK) will das Land die notwendigen Schritte zum Erreichen der Klimaziele im Verkehr in Baden-Württemberg umsetzen.
Pressemitteilung des Landes

Erstsemesterbegrüßung 2022 im Europa-Park

 

Pressemeldung

20170704-CS-01-010_1280KIT/ Pressestelle
KIT unter den Top 50 der besten Universitäten der Welt

Am KIT belegt rund die Hälfte der Studierenden ein ingenieurwissenschaftliches Fach. Dass es zu den weltweit besten auf diesem Gebiet gehört, zeigt das Hochschul-Ranking des britischen Magazins "Times Higher Education" (THE): In der Kategorie "Engineering and Technology" (dt. Ingenieurwesen und Technologie) verbessert sich das KIT um acht Plätze und hat mit Rang 48 in diesem Jahr den Sprung in die Top 50 der besten Universitäten der Welt geschafft. Mehr

Foto von 2 Personen und dem Demonstrator „eVee“. Im Demonstrator werden neuartige E-Motoren eingebaut und erprobt.Amadeus Bramsiepe/ KIT
Ressourcenschonend produzieren – emissionsfrei fahren

Mobil bleiben und produzieren, ohne die Umwelt zu überfordern, so der Anspruch des InnovationsCampus Mobilität der Zukunft (ICM) des KIT und der Universität Stuttgart. Fast 300 Forschende arbeiten in über 60 Projekten und 40 Instituten an Elektromotoren ohne Seltene Erden, neuen Fertigungstechnologien und selbstlernenden Software-Systemen für Fahrzeuge. Erste Lösungen zeigen, dass sich wirtschaftlicher Erfolg und ökologische Verantwortung ergänzen können. Presseinformation

Bild einer AchterbahnfahrtEuropa-Park
Erstsemesterbegrüßung im Europa-Park in Rust

Die Erstsemesterbegrüßung der KIT-Fakujltät für Maschinenbau findet auch in diesem Jahr im Europa-Park, dem größtem Freizeitpark in Deutschlands statt. Termin ist Montag, der 24.10.2022. Das Anmeldeportal finden die Studienbeginner der KIT-Fakultät für Maschinenbau im Intranet unter diesem Link. Weitere Informationen zum Ablauf finden Sie zusammengefasst auf der Veranstaltungsseite. Wir wünschen allen Teilnehmenden einen unvergesslichen Tag und einen erfolgreichen Studienbeginn.

20151218-CN-01-026_1280KIT/ Pressestelle
Bündnis „Frauen in MINT-Berufen“

Anlässlich des elften Bilanzgesprächs des Bündnisses „Frauen in MINT-Berufen“ appellierte Wirtschafts- und Arbeitsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut an die Unternehmen im Land, die Kompetenzen, Talente und Potenziale von Frauen in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen noch stärker zu nutzen und zu fördern. Der Frauenanteil in MINT-Berufen nahm von 2015 bis 2021 um 2,5 % zu und liegt bei 18,1 % (Bundesdurchschnitt 17,9 %). Pressemitteilung des Landes

Jarir Aktaa aus dem KIT bei der Preisübergabe in Dubrovnik.EU
1. Soft-Innovationspreis

Jarir Aktaa vom IAM-MMI gewann mit seinem Team und Kooperationspartnern aus dem Forschungszentrum Jülich den 1. SOFT-Innovationspreis für die Entwicklung plasmagespritzter, funktionsgradierter Wolfram/EUROFER-Schichten für die Erste Wand zukünftiger Fusionskraftwerke.Die Innovation eröffnet den Einsatz in weiteren Komponenten der Fusionstechnologie, in Hochspannungskomponenten und im Bereich der konzentrierenden Solarenergie. Pressenews

Bearbeitung von faserverstärkten Kunststoffbauteilen in der Karlsruher Forschungsfabrik.wbk/ KIT
Industrielle Produktion mit KI optimieren

Kürzere Produktlebenszyklen und volatile Märkte zwingen Unternehmen, hochwertige Produkte schnell mit neuen, unreifen Prozessen herzustellen. Produktionsprozesse müssen dafür im laufenden Betrieb verbessert werden. Die Karlsruher Forschungsfabrik will mithilfe von KI die Zeit bis diese Produkte auf den Markt kommen, signifikant verkürzen und Kosten einsparen. Die DFG fördert die Gruppe für vier Jahre mit 4,79 Mio Euro. Start ist am 1.1.23. Pressemeldung

Portraet von Matti SchneiderMatti Schneider
Richard-von-Mises-Preis für Jun.-Prof. Dr. rer. nat. Matti Schneider

Dr. rer. nat. Matti Schneider, Juniorprofessor for Computational Micromechanics am Institut für Technische Mechanik, wurde von der Gesellschaft für angewandte Mathematik und Mechanik (GAMM) mit dem Richard-von-Mises-Preis ausgezeichnet. Der Preis wird seit dem Jahr 1989 jährlich für hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Angewandten Mathematik und Mechanik verliehen.

Werbebanner Frauentage
Frauenwirtschaftstage am KIT

Die Frauenwirtschaftstage mit dem Schwerpunkt „Frauen.Gründen.Zukunft“  finden vom 19. bis 22.10.22 in Baden-Württemberg statt. Das KIT beteiligt sich an der Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, Referat 65 – Wirtschaft und Gleichstellung mit einer digitalen Veranstaltung. Thema ist die gleichberechtigte Beteiligung von Frauen im Studium, in der Forschung und Lehre sowie im Verwaltungswesen. Mehr

Foto des Geländes Campus Nord mit unterschiedlichen Fahrzeugen, die mit reFuels betrieben werden können.Markus Breig und Amadeus Bramsiepe, KIT
Gamechanger im Kampf gegen Klimawandel: reFuels alltagstauglich

Forschende des KIT haben jetzt in einem großangelegten Projekt mit Partnern aus der Wirtschaft in umfangreichen Anwendungstests in Flotten bewiesen, dass reFuels in fast allen Fahrzeugen eingesetzt und in absehbarer Zeit in großen Mengen hergestellt werden können. Die Ergebnisse des Forschungsvorhabens „reFuels – Kraftstoffe neu denken“ haben sie am 19.09.22, in Karlsruhe vorgestellt. Presseinformation

Portraet
YIG für Dr. Svetlana Korneychuk

Dr. Svetlana Korneychuk vom IAW-WK (DiM-Gruppe) erhielt ein Young Investigator Preparation Program (YIG Prep Pro) Fellowship. Es zielt darauf ab, junge Wissenschaftler*innen auf dem Weg zum Nachwuchsgruppenleiter oder zur Juniorprofessur durch Mentoring und Finanzierung zu unterstützen. Dr. Svetlana Korneychuk wird an der Erforschung von Wasserstoffsystemen in-situ auf der Nanoskala mit TEM und anderen Techniken wie AFM arbeiten.

Forschende des KIT im Labor, die mithilfe eines Sensors die Position eines Zuges bestimmenBosch Zünder/Jan Potente
Neuer Sensor für mehr Züge

Um Menschen oder Waren klimaschonend von A nach B zu bringen, gilt der Schienenverkehr als optimal. Doch mangelnde Kapazitäten, häufige Verspätungen und teils unvorteilhafte Taktung dämpfen die Begeisterung vieler Reisender für die Bahn. Expertinnen und Experten des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und von ITK Engineering haben jetzt einen Sensor entwickelt, der mittels magnetischen Fingerabdrucks die Position von Zügen genau ermittelt. Pressemeldung

 

Kampagnenmotiv PITS Fachkongress für IT und CybersicherheitPITS
Prof. Ovtcharova beim Public-IT-Security Kongress

Frau Prof. Ovtcharova übernimmt die Moderation und hält am Dienstag, 04.10.2022 um 14.30 Uhr einen Impulsvortrag mit dem Titel "Vorteile und Hürden bei der Anwendung von Künstlicher Intelligenz" beim Public-IT-Security Kongress im Hotel Adlon in Berlin. Die PITs ist ein Fachkongress Deutschlands und eine Plattform für IT- und Cyber-Sicherheit bei Stadt und Verwaltung.
Homepage PITS und Programm

 

Grafik_MRT_16_zu_9Simon Fleischer, Sören Lehmkuhl/ IMT
Medizindiagnostik: Verbesserte Bildgebung

Ohne Magnetresonanztomographie (MRT) kommt Medizintechnik nicht aus. Neben einem Magnetfeld benötigt das bildgebende Verfahren Anregung durch Radiofrequenzen. Deren Energie kann Zellen überhitzen, was Dauer und Spezifität hochaufgelöster MRT begrenzt. Einen völlig neuen Ansatz, die RASER-MRT (radio-frequency amplification by stimulated emission of radiation), stellte ein internationales Team um Sören Lehmkuhl vom IMT in der Fachzeitschrift Science Advances vor. Mehr

Foto von der UrkundenueberreichungFakultaet fuer Maschinenbau/ KIT
Ernennung zum Honorarprofessor von Herrn Dr. Herlan

Herr Dr.-lng. Thomas Herlan wurde zum Honorarprofessor ernannt. Seit dem Jahr 2011 ist er Lehrbeauftragter an unserer Fakultät. Im Rahmen der Lehrveranstaltungen des Instituts für Produktionstechnik liest er jeweils im Sommersemester die Vorlesung „Umformtechnik". Herr Dr. Herlan begeistert in seiner langjährigen erfolgreichen Lehre die Studierenden für die Lehrinhalte der Umformtechnik. Die Fakultät gratuliert ganz herzlich.

20220715_0610_Manfred_Hirschvogel_PreisKIT/ Fakultät für Maschinenbau
Manfred Hirschvogel Preis 2022 für Dr. Sina Peukert

Den Manfred Hirschvogel Preis 2022 für ihre Dissertation mit dem Titel "Robustheitssteigerung in Produktionsnetzwerken mithilfe eines integrierten Störungsmanagements" erhielt Frau Dr.-Ing. Sina Peukert vom Institut für Produktionstechnik (wbk). Der Preis, gestiftet von der Frank-Hirschvogel-Stiftung, wird für die beste Dissertation verliehen. Die Ehrung fand am 15.07.2022 im Rahmen des Maschinenbautags statt.

 

Irene-Rosenberg-Preis 2022KIT/ Fakultät für Maschinenbau
Irene-Rosenberg-Preis 2022 für Frau Sarah Dietrich

Für den besten Masterabschluss des akademischen Jahres einer weiblichen Absolventin im Studiengang Maschinenbau erhielt Sarah Dietrich den Irene-Rosenberg-Preis. Der Preis hat lange Tradition und wird gestiftet von der Robert Bosch GmbH. Die Urkundenüberreichung fand am 19. Juli 2022 im Dekanat der KIT-Fakultät für Maschinenbau statt. Wir gratulieren Frau Dietrich ganz herzlich zu Ihrer Auszeichnung. Fakultätspreise im Überblick

Detailaufnahme einer Sitzreihe in einem HörsaalKIT/ Pressestelle
Initiative „Europäische Hochschulen“ fördert Hochschulen in Baden-Württemberg

Die Universitäten Freiburg, Heidelberg, Tübingen und das KIT konnten sich nach einer dreijährigen Pilotphase auch in der ersten regulären Ausschreibung zur Initiative „Europäische Hochschulen“ der Europäische Union (EU) im Erasmus+-Programm durchsetzen. Sie werden ab Herbst 2022 für vier weitere Jahre von der Europäischen Union gefördert und erhalten[...] für die nächsten vier Jahre bis zu 14,4 Millionen Euro pro Allianz. Pressemitteilung des Landes

Bild des Banners der WasserstoffmotorenkonferenzKIT Campus Transfer
3. Wasserstoffmotor-Konferenz 2022 am 14.09. in Ettlingen

Neben den technischen Herausforderungen der motorischen Energiewandlung inkl. der fahrzeugseitigen Wasserstoffspeicherung sind der Aufbau der Infrastruktur, natürlich die Versorgung mit Wasserstoff, regulatorische Details, gesellschaftliche Akzeptanz und Anforderungen der Fahrzeugbetreiber ebenfalls von übergeordneter Bedeutung. Am 14.09.2022 findet die dritte Wasserstoffmotor-Konferenz in Ettlingen statt. Weitere Infos

Foto von Praesident Hanselka und Kora KristofMarkus Breig/ KIT
KIT-Senat bestätigt Wahl der Vizepräsidentin für Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Mit überwältigender Mehrheit hat der KIT-Senat das einstimmige Votum des Aufsichtsrates bestätigt, der Dr. Kora Kristof zur Vizepräsidentin für Digitalisierung und Nachhaltigkeit des KIT gewählt hat. Diesem Verfahrensschritt folgen die finalen Vertragsverhandlungen und das Bestellungsverfahren. Im Anschluss hat das KIT seine erste Vizepräsidentin im neuen Ressort Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Pressemeldung

Foto Labor wbkKIT/ Pressestelle
ViPro: Prozessübergreifende Produktionssteuerung für die Batteriefabrik der Zukunft

In Batteriezellen stecken hauchdünne und empfindliche Elektroden – das macht die Fertigung aufwendig und führt zu erheblichen Kosten durch Produktionsausschuss. Im Projekt ViPro soll dank einer neuartigen, prozessübergreifenden Produktionssteuerungb Herstellungsfehler zukünftig schon vor und während der Produktion erkannt und Gegenmaßnahmen vollautomatisch eingeleitet werden. KIT-Newsmeldung

Detail-Foto eines TabletsNick Garabedian/ KIT
Materialwissenschaften: Forschungsdaten digitalisieren

Um Forschungsdaten nachhaltig zu nutzen, müssen sie nach den FAIR-Prinzipien erfasst werden: Findable (auffindbar), Accessible (zugänglich), Interoperable (verknüpfbar mit anderen Daten) und Reusable (wiederverwendbar). Forschende des IAM-ZM stellten in Scientific Data - Nature eine potenzielle Transformationsmethodik vor, die erstmals umfassend den kompletten Prozess der Digitalisierung beschreibt. KIT-Newsmeldung

Werbebanner Sustainable Development Goals
Reaching the Sustainable Development Goals with AI

Am 13.7.2022 um 18:00 Uhr hält Prof. Dr. Dr.-Ing. Dr. h. c. Jivka Ovtcharova vom IMI bei der Veranstaltung "Reaching the Sustainable Development Goals with AI" eine Keynote. Sie wird zeigen, wie AI, DigitalTwins und VR auf Herausforderungen im Bereich nachhaltiger Betriebsabläufe in der Fertigung und Erzeugung erneuerbarer Energien angewendet werden können. Die Veranstaltung findet in Präsenz statt. Mehr Infos

Gruppenfoto von Studierenden des Smart Energy System LabIAI
Smart Energy System Lab

Am 27.6.22 fiel der Startschuss für das neue Smart Energy System Lab. Die Studierenden werden dabei im Rahmen des Exzellenz­universitätsvorhabens „Research Infrastructures in Research-Oriented Teaching (RIRO)“ gefördert. Das erstmalig angebotene Labor­praktikum für Masterstudierende aus den Studiengängen Informatik, Elektro- und Infor­mationstechnik, Mechatronik und Maschinen­bau widmet sich Themen der Energiesysteme. Weitere Infos

Foto von Prof. Korvink im LaborAmadeus Bramsiepe/ KIT
Neuer SFB 1527 "HyPERiON"

Im Sonderforschungsbereich HyPERion, entwickelt das KIT gemeinsam mit den Universitäten Kaiserslautern, Konstanz und Stuttgart eine Technologie für kompakte Hochleistungs-Magnetresonanz. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert den interdisziplinären Verbund ab dem 1. Juli 2022 über vier Jahre mit mehr als 10,6 Millionen Euro. Sprecher ist Professor Dr. Jan Gerrit Korvink vom IMT. Pressemeldung

Collage von Frauen am KITCollage: Nicole Gross/ KIT
„KIT Women Professors Forum“

Auch im wissenschaftlichen Wettbewerb bereits erfolgreiche Frauen benötigen Sichtbarkeit, um ihr Potenzial  zu entfalten. Das KIT Women Professors Forum (WPF) tritt an, diese Annahme mit Leben zu erfüllen. Beim Auftakt des WPF am 30. Juni 2022 sprechen unter anderem Verfassungsrichterin Susanne Baer und die Karlsruher Bürgermeisterin Bettina Lisbach. Anmeldung bitte bis Dienstag, 28. Juni 2022, per E-Mail an presse∂kit edu.  Weitere Infos

Foto beim Messebetrieb des MaschinenbautagsKIT/ Fakultät für Maschinenbau
KIT-Maschinenbautag 2022

Am 15.07.22 findet der KIT-Maschinenbautag statt. In einer Messe stellen sich die Institute unserer Fakultät vor und präsentieren aktuelle Forschungsergebnisse. Im Fakultätsfestkolloquium werden Master-Absolventen verabschiedet und Fakultätspreise verliehen. Festredner ist Dr. Sebastian Beck, Managing Director Business Region Greater China, Festo SE & Co. KG. Weitere Infos

Gruppenfoto mit Studierenden, Professoren, Vizepräsident und Vertretern der Schroff-StiftungKIT/ Pressestelle
Schroff-Hochbegabten-Stipendien

Mit dem Schroff-Hochbegabten-Stipendium werden Studierende des Maschinenbaus sowie der Elektrotechnik und Informationstechnik gefördert. Im Beisein der Ehrenvorsitzenden des Stiftungsvorstandes und KIT-Ehrensenatorin, Ingrid Schroff, übergaben Susanne Schroff und Maximilian Schroff, Vorsitzende und stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, die Urkunden.

Foto der PreisträgerinCamila Aguiar Teixeira
Best Poster Award" der Konferenz Nanobrücken 2022

Camila Aguiar Teixeira vom IAM-MMI gewann den "Best Poster Award" der Konferenz Nanobrücken 2022 (Karls-Universität Prag). Sie präsentierte ihre Doktorarbeit über das Gleiten partieller Versetzungen in Legierungen hoher Entropie, für die sie die Mikrosäulen-Kompression anhand von Transmission Kikuchi Diffraction (TKD) und STEM-Bildgebung auswertet.

Foto von Perowskit/CIS-Tandem-SolarzellenKIT/ Pressestelle
Dünnschicht-Photovoltaik: Effizient und vielseitig im Doppelpack

Solarzellen übereinander zu stapeln, steigert den Wirkungsgrad. Forschende am KIT haben gemeinsam mit Partnern im EU-Projekt PERCISTAND nun Perowskit/CIS-Tandem-Solarzellen mit einem Wirkungsgrad von fast 25 % hergestellt – dem bis jetzt höchsten für diese Technologie. 
Zeitschrift ACS Energy Letters
Pressemitteilung

20210225-CS-01-001_1280KIT/ Pressestelle
Das EU-Parlament entscheidet über CO2-Regulierung ab 2035

Am 08.06.2022 stimmte das EU-Parlament für ein Verbot von Verbrennungsmotoren in neuen PKW und leichten Nutzfahrzeugen ab dem Jahr 2035. Mit seinem Beschluss geht das Parlament nun in die Verhandlungen mit den Mitgliedsstaaten, die dem Verbot noch zustimmen müssen.
Pressemitteilung des Europaparlaments
Erklärung der VDA-Präsidentin

Foto von Dr. Andrea Schäfer und Prof. Dr. Bryce RichardsBreig/ KIT
Undine Award 2022 für Prof. Dr. Andrea Schäfer und Prof. Dr. Bryce Richards

Das Forscherteam Prof. Dr. Andrea Schäfer und Prof. Dr. Bryce Richards vom IMT erhält den Undine Award 2022 in der Kategorie Lebensquelle für das Langstreckenprojekt „Trinkwassergewinnung mit Sonne und Membran“.Die Preisträger widmen sich seit über 20 Jahren der Aufbereitung von Trinkwasser mittels neu entwickelter Membrantechnologie und der Nutzung von Wind- und Solarenergie.

Foto von Professorin OvtcharovaKIT
Tag der jungen Innovatorinnen und Innovatoren

Das Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen des KIT unter Leitung von Professorin Jivka Ovtcharova und der Senate of Economy Europe veranstalten am Freitag, 10. Juni 2022, 09:30 Uhr in Karlsruhe gemeinsam einen Tag der jungen Innovatorinnen und Innovatoren. Bei diesem stellen sich unter anderem Start-ups des KIT wie Kimoknow und agitum vor. Interessierte und Medien können teilnehmen, die Veranstaltung ist auf 60 Gäste begrenzt.
Anmeldung und Programm

Foto einer Stadt bei Nacht mit beleuchteten Straßen und GebäudenKIT/ Pressestelle
Mehr Resilienz für kritische Infrastrukturen

Kritische Infrastrukturen wie Stromnetze oder Verkehrswege sind zunehmend von der Digitalisierung geprägt. Diese ermöglicht, die Systeme in Echtzeit flexibel und effizient zu steuern, macht sie aber auch anfälliger für Störungen und Angriffe, beispielsweise Cyberattacken. Wie sich Energiesysteme und andere kritische Infrastrukturen nachhaltig und zugleich widerstandsfähig gestalten lassen, erforscht die Arbeitsgruppe Resiliente und Smarte Infrastruktursysteme – RESIS unter Leitung von Dr. Sadeeb Simon Ottenburger und Wolfgang Raskob am Institut für Thermische Energietechnik und Sicherheit (ITES).
Pressemeldung

Portraet von Prof. Peter ElsnerKIT
Trauer um Prof. Peter Elsner

Die KIT-Fakultät für Maschinenbau trauert um Prof. Peter Elsner vom Institut für Angewandte Materialien und langjähriger Institutsleiter des Fraunhofer Institut Chemische Technologie ICT, der am 21. Mai 2022 nach langer, schwerer Krankheit verstorben ist.

Wir verlieren mit Prof. Elsner einen hochgeschätzten Professor, der sich stets für die Belange der Fakultät eingesetzt hat und mit seinen konstruktiven und aktiven Beiträgen viele Diskussionen und die wissenschaftliche Zusammenarbeit immer bereichert hat.

Der Tod von Peter Elsner erfüllt uns mit tiefer Trauer. Die Fakultät wird seiner stets ehrenvoll gedenken und unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Im Dekanat Maschinenbau liegt für handschriftliche Beiträge ein Kondolenzbuch aus, in das Sie sich gerne eintragen können.

DFG LogoKIT
Neuer SFB „Kompakte Hochleistungs-Magnetresonanzsysteme – HyPERiON"

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet zur weiteren Stärkung der Spitzenforschung an den Hochschulen neun neue Sonderforschungsbereiche (SFB) ein. Darunter der SFB „Kompakte Hochleistungs-Magnetresonanzsysteme – HyPERiON". Sprecher ist Professor Dr. Jan Gerrit Korvink vom IMT.
­https://www.dfg.de/service/presse/pressemitteilungen/2022/pressemitteilung_nr_16/index.html

Foto von Prof. Frohnapfel und Prof. BöhlkeKIT/ Pressestelle
Fakultätslehrpreis für Maschinenbau für Prof. Frohnapfel und Prof. Böhlke

Der Fakultätslehrpreis für Maschinenbau (Fritz-Weidenhammer-Preis) geht in diesem Jahr an Prof. Bettina Frohnapfel (ISTM) und Prof. Thomas Böhlke (ITM) für ihre gemeinsame Veranstaltung "Kontinuumsmechanik der Festkörper und Fluide"

youtube Video

Foto eines BaggersKIT/ Pressestelle
Baumaschinen mit Hybridantrieb: Spritsparend baggern

Rohstoffe und Energie verteuern sich drastisch – und damit auch das Bauen. Neben dem Klimawandel sind die hohen Kosten ein weiterer Grund, Treibstoff bei Baumaschinen einzusparen. Wissenschaftler des FAST haben Möglichkeiten für einen effizienteren Betrieb am Beispiel eines Hydraulikbaggers mit Hybridantrieb untersucht.
Vollständige Pressemeldung

aus_KIT-Bilder_open_textKIT/ Pressestelle
QS World University Rankings by Subject 2022

In den Fächern Chemieingenieurwesen, Maschinenbau, Materialwissenschaft und Physik gehört das KIT zu den Top 50 Universitäten weltweit. International schneidet das KIT sehr gut in den Natur- und Ingenieurwissenschaften ab: In der Fächergruppe „Natural Sciences“ liegt das KIT weltweit auf Platz 48 (2021: Rang 53). In „Engineering and Technology“ landet das KIT weltweit auf Platz 56 (2021: Rang 70). Die beste Platzierung international erzielen die KIT-Materialwissenschaften mit Platz 34 (2021: Rang 45). In Chemieingenieurwesen und Maschinenbau belegen Platz 39. https://www.kit.edu/kit/30486.ph

Lanza_Gisela_gross Cropped_rdax_230x322s_mit_Speckwbk
Prof. Gisela Lanza Mitglied der Leopoldina

Die Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften hat Gisela Lanza, Leiterin des wbk Instituts für Produktionstechnik, als Mitglied gewählt. Die Wahl erfolgte durch das Präsidium der Akademie nach strengen Maßstäben wissenschaftlicher Exzellenz auf Vorschlag namhafter Mitglieder und im Rahmen eines mehrstufigen Auswahlverfahrens. Kriterium für die Aufnahme sind herausragende wissenschaftliche Leistungen.
wbk.kit.edu/4986

Peukert_Sina_Screenshot_mit_Speckwbk
Förderpreis Südwestmetall für Sina Peukert

Sina Peukert vom wbk Institut für Produktionstechnik wurde als eine von neun Nachwuchsforschenden aus Baden-Württemberg mit einem Förderpreis des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall ausgezeichnet. Den Preis erhielt die Wissenschaftlerin für ihre Dissertation, die einen wesentlichen Beitrag leistet, um Unternehmen im Umfeld globaler Produktionsnetzwerke bei einer schnellen und effizienten Reaktion auf Störungen zu unterstützen. khys.kit.edu/index

VDMA LoloKIT
Die Bekämpfung des Klimawandels braucht mehr IngenieurstudentInnen“

Presse-Information des VDMA zu rückläufigen Erstsemesterzahlen, nsbesondere in den Studiengängen Maschinenbau und Elektrotechnik

Foto von Professor Ji-Cheng Zhao vor einem 3D-Drucker in seinem LaborUniversity of Maryland, USA
Materialwissenschaften: Ji-Cheng Zhao erhält Humboldt-Forschungspreis

Die Alexander von Humboldt-Stiftung hat Ji-Cheng Zhao, Minta-Martin-Professor für Ingenieurwissenschaften und Inhaber des Lehrstuhls für Material- und Ingenieurwissenschaften an der University of Maryland (USA) einen mit 60 000 Euro dotierten Humboldt-Forschungspreis verliehen. Ji-Cheng Zhao möchte im Rahmen seines Forschungsaufenthalts in Deutschland gemeinsam mit den Professoren Peter Gumbsch vom KIT und Dierk Raabe vom Max-Planck-Institut für Eisenforschung innovative Wege für die Entwicklung neuer Legierungen für eine Reihe von potenziellen Anwendungen finden. Mehr lesen

 

Prof. Albers nimmt Stellung zur Invasion der Ukraine_rdax_1200x900KIT/IPEK
Prof. Albers äußert sich als Präsident des AFT zur Invasion der Ukraine

In seiner Funktion als Präsident des Allgemeinen Fakultätentags AFT nahm Prof. Albers in der Sendung Campus und Karriere des Deutschlandfunks Stellung zur wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland. Hierbei geht er vor allen Dingen auf das Dilemma zwischen der gesellschaftlichen Verantwortung der Wissenschaft zur Kontaktbeschränkung und deren inhärenten Prägung auf Kooperation, Zusammenarbeit und Austausch ein. Deshalb ist die Position in Bezug auf aktives Zusammenarbeiten bewusst „einfrieren“ dieser Aktivitäten.

Stellungnahme

Die komplette Sendung des Deutschlandfunks (Prof. Albers ab 37:27:00)

Banner CampustagKIT/ZSB
KIT Campustag am Samstag 14.05.2022

Du interessierst dich für das KIT als Studienort? Dann lerne unseren wunderbaren Campus live kennen! An unserem Campustag stellen sich die KIT-Fakultäten mit ihren Studiengängen, tollen Mitmachaktionen, Experimenten, Führungen, Beratungen u.v.m. vor. Natürlich kommen auch Themen wie Auslandsstudium, Karrierechancen, Bewerbung und Zulassung oder die Unterstützung deines Studieneinstiegs nicht zu kurz. Abgerundet wird das Programm durch Campustouren mit Studienberaterinnen und Studierenden, auf denen du die wichtigsten Einrichtungen des KIT kennenlernen und deine Fragen zum Studium loswerden kannst. Den Stand der Fakultät für Maschinenbau findest du direkt auf dem Ehrenhof.  Weitere Infos

Foto der feierlichen Eröffnung der Karlsruher Forschungsfabrik mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Ministerin Theresia Bauer.KIT/ Pressestelle
Karlsruher Forschungsfabrik: Produktionsprozesse schnell industrialisieren

Theoretisches Wissen schnell in profitable industrielle Anwendungen und Dienstleistungen zu transferieren: Unter diesem Leitbild forschen das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Fraunhofer-Gesellschaft gemeinsam in der Karlsruher Forschungsfabrik am Campus Ost des KIT. Die Digitalisierung der Produktion sowie die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz stehen dabei im Fokus der Forschungsarbeiten. Den Neubau des Entwicklungs- und Demonstrationszentrums haben die Partner am 28.03.2022 zusammen mit dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut sowie rund 400 Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Industrie eröffnet.
KIT-Presseinformation

20181019-CN-02-053_1280_Ausschnitt.jpgKIT/ Pressestelle
Das deutsch-französische Doppelabschlussprogramm von KIT und Arts et Métiers feiert Jubiläum

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in Deutschland und die Ècole Nationale Supérieur d‘Arts et Métiers in Frankreich, zwei führende Einrichtungen in den Bereichen Forschung, Lehre und Innovation in den Ingenieurwissenschaften, feiern im Jahr 2022 das 25-jährige Bestehen ihres deutsch-französischen Doppelabschlussprogramms in den Studienfächern Maschinenbau beziehungsweise Ingenieurwissenschaften. Seit fünf Jahren verstärkt zudem das French-German Institute for Industry of the Future die Synergien beider Einrichtungen. Seit der Gründung im Jahr 1997 haben bislang mehr als 850 Studierende das Doppelabschlussprogramm absolviert. Am Dienstag, 22. März 2022, fand in Metz eine Jubiläumskonferenz statt.

KIT-Presseinformation

Europaflagge und ERC LogoKIT
ERC Consolidator Grant to Christoph Kirchlechner

The European Research Council (ERC)has awarded Professor Christoph Kirchlechner the prestigious Consolidator Grant. His project TRITIME aims to fundamentally understand the mechanisms of hydrogen embrittlement and help tailor new materials used in the distribution and storage of hydrogen. More information about the grant and the project can be found on the IAM-MMI homepage.

Honorarprofessor Andreas SiebeIPEK
Bestellung zum Honorarprofessor

Herr Hon. Prof. Dr.-Ing. Andreas Siebe erhielt am 18.02.2022 seine Urkunde zur Bestellung zum Honorarprofessor und darf ab sofort diesen Titel führen.

Die Urkundenübergabe fand im Rahmen des IPEK Kolloquium statt.

Prof. Wolfgang SeemannMACH
Trauer um Prof. Wolfgang Seemann

Die KIT-Fakultät für Maschinenbau trauert um Prof. Wolfgang Seemann, der am 08. Februar 2022 überraschend verstorben ist. Wir sind erschüttert und tief betroffen von dieser traurigen Nachricht.

Wir verlieren mit Wolfgang Seemann einen geschätzten und gemochten Kollegen, der sich in verschiedenen Funktionen unermüdlich für die Fakultät eingesetzt hat. Umso mehr trifft uns nun sein plötzlicher Tod. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Wer der Familie von Herrn Seemann einige Worte schreiben möchte kann elektronische Beiträge (auf Wunsch auch anonym) an kondolenz@itm.kit.edu schicken.

Im Dekanat liegt außerdem ab Donnerstag, 10. Februar 2022 für handschriftliche Beiträge ein Kondolenzbuch aus, in das Sie sich gerne eintragen können.

Foto_Prof_Fritz_Thuemmler_16x9KIT
Trauer um Prof. em. Dr. Fritz Thümmler

Die KIT-Fakultät für Maschinenbau trauert um Professor em. Dr. Fritz Thümmler, der am 5. Februar 2022 im Alter von 97 Jahren verstorben ist.

Herr Prof. Thümmler war der erste Direktor des 1965 gegründeten Instituts für Material- und Festkörperforschung am damaligen Kernforschungszentrum Karlsruhe und gleichzeitig Inhaber des Lehrstuhls für Werkstoffkunde II an der Fakultät für Maschinenbau der TH Karlsruhe, dem heutigen Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Er erforschte Reaktorwerkstoffe, pulvermetallurgische und keramische Werkstoffe und gilt bis heute als einer der Pioniere der Pulvermetallurgie, mit der sich neuartige Werkstoffe mit gezielten Eigenschaftsprofilen herstellen lassen.

Als Chemiker engagierte er sich stets für die Belange der Fakultät Maschinenbau, die er selbst 2 Jahre als Dekan leitete, und der er auch nach seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 1988 eng verbunden blieb. Mit seinem strategischen Weitblick gründete er im Jahr 1984 das „Institut für Keramik im Maschinenbau“ und war letztlich damit auch einer der Wegbereiter für das heutige „Instituts für Angewandte Materialien“ (IAM).

Mit Herrn Prof. Thümmler verliert das KIT eine Persönlichkeit, welche die Mission des KIT bereits lange vor dessen Gründung lebte und werden sein Andenken stets in Ehren halten.

Impfaktion für Studierenden am KITKai Furmans
Booster-Impfaktion mit dem Studierendenwerk

Nach den Beschäftigten des KIT wurden am 7. und 8. Januar ca. 2800 Studierende im Studentenhaus geimpft. Ein herzliches Dankeschön geht dabei an das Studierendenwerk, das die Location und die Impfkabinen stellte, an die beiden Teams von Dr. Neuwirth, die das ganze ermöglicht haben, ebenso wie unseren Dekan Kai Furmans und unseren Bereichsleiter Joachim Knebel, sowie an die tatkräftigen Helfer der Fachschaft MACH/CIV und die Unterstützer aus dem Professorium.

Strategische Karriereplanung für FrauenKIT/Annika Frede
Auftakt der Initiative “Strategische Karriereplanung für Frauen“

Die Gender Equity 1 Initiative „Strategische Karriereplanung für Frauen“ ist am Montag dem 13.12.2021 erfolgreich mit ihrer Kickoff-Veranstaltung gestartet. Bei dem Online-Event trafen sich 110 interessierte Studentinnen und (Post-)Doktorandinnen aus dem Bereich 3 des KIT zur Diskussion über Berufseinstieg, Karriereplanung und der Relevanz von Netzwerken. Input gab es von vier Role Models aus Industrie und Wissenschaft, die im Rahmen einer Podiumsdiskussion ihre Erfahrungen geteilt haben.

Das neu gegründete Frauennetzwerk trifft sich ab sofort regelmäßig zu Kaminabenden und Netzwerktreffen. 

Interessierte Frauen aus dem Bereich 3 melden sich bei: Annika Frede (annika.frede@kit.edu) oder Janika Wagner (janika.wagner@kit.edu).

 Foto Prof. Dr. Haruyuki InuiInui
Humboldt-Forschungspreisträger kommt ans IAM-WK

Der Materialwissenschaftler Prof. Dr. Haruyuki Inui von der Kyoto University (Japan) wurde im November 2021 mit dem Humboldt-Forschungspreis ausgezeichnet. Prof. Inui plant seinen mit dem Humboldt-Forschungspreis verbundenen Forschungsaufenthalt ab 2022 in Deutschland zu verbringen, wo er am KIT als Gast von Studiendekan Prof. Martin Heilmaier (Institut für Angewandte Materialien – Werkstoffkunde) sowie mit den engen Kooperationspartnern am Max-Planck-Institut für Eisenforschung Düsseldorf (Prof. Dierk Raabe), der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Gunther Eggeler) und der Universität Bayreuth (Prof. Uwe Glatzel) zusammenarbeiten wird.

Booster-Aktion der FakultätKIT
Booster-Aktion der Fakultät für Maschinenbau

Am letzten Samstag, 4. Dezember wurden 605 Personen erfolgreich geimpft. 

Vielen Dank an unseren Dekan Kai Furmans für die Initiative, vielen Dank an unseren Bereichsleiter Joachim Knebel für die tatkräftige Unterstützung und vielen Dank den zahlreichen Helferinnen und Helfern!

Grundsteinlegung_LAZ© www.kit.edu/ Foto von Amadeus Bramsiepe
Grundsteinlegung für das Lern- und Anwendungszentrum Mechatronik

Den vollständigen Prozess von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt erleben Studierende und Lehrende aus Maschinenbau am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) künftig im Lern- und Anwendungszentrum Mechatronik (LAZ). Ab voraussichtlich 2023 wird das LAZ neben neuartigen Lehrkonzepten auch ein verbessertes Raumangebot für studentisches Lernen und Arbeiten sowie eine projektorientierte Infrastruktur, etwa eine studentische Werkstatt, bieten. Nach seiner Fertigstellung können die Studierenden im LAZ ihre Ideen in moderner Lern- und Lehrumgebung sowie zeitgemäßer Infrastruktur entwickeln und umsetzen. So können sie beispielsweise ihr Produkt an modernsten digitalisierten Werkzeugmaschinen und mit aktuellster Software konstruieren und erproben. Mehr zu diesem Projekt erfahren Sie hier.

ISIMKIT
24.11.21 - International Afternoon

Student of the faculty and interested in a stay abroad? At the virtual international afternoon between 2 p.m. and 4 p.m. you will get an overview of exchange programs and tips from current outgoers.Program and ZOOM link to the event can be found on ILIAS.

StudieninformationstagZBS
Study Information Day, 17.11.2021

On November 17, from 8:00 a.m. to 5:00 p.m., those interested in studying can discover the bachelor study programs of KIT at a virtual fair. In addition, recordings of exciting lectures, talks, and videos on the study programs will be available there day and night for one week starting on November 17.


Detailaufnahme des Maschinenbautag-ProgrammheftsKIT-Fakultät für Maschinenbau/ Foto Fabry
Day of Mechanical Engineering 2021 on Thursday 7th and Friday 8th October

Subject to official and KIT requirements, the Day of Mechanical Engineering will take place this year in attendance and over two days. Event page

KIT-Doktoranden_im_EuropaparkEuropa-Park
KIT PhD Students Visiting Europa-Park

Europa-Park owner Dr. Roland Mack welcomed Prof. Lanza and Prof. Fleischer together with about 80 KIT PhD students in Rust. The program also included the headquarter of the family-owned company Mack Rides in Waldkirch. Press release

WGAB Dissertations Prize

Dr.-Ing. Maximilian Dommermuth was awarded the WGAB dissertation prize by the Wissenschaftliche Gesellschaft für Arbeits- und Betriebsorganisation e.V. (Scientific Society for Work and Business Organization). Mr. Dommermuth is Senior Program Manager at Bosch Rexroth, KIT alumnus and lecturer of "Digital Transformation of Industrial Companies" (ifab) in the winter term.

News_Lanza_wbk_rdax_1240x949_laywbk
Prof. Lanza on the PTB Board of Trustees

The Federal Ministry for Economic Affairs and Energy (BMWi) has appointed Prof. Gisela Lanza to the Board of Trustees of the Physikalisch-Technische Bundesanstalt PTB for five years.
wbk-News

Newly appointed Professor Dr. Greiner

Dr. rer. nat. Christian Greiner has been appointed by the Presidential Board to the professorship for Additively Manufactured Components and Microstructure Design at the Institute for Applied Materials of Division III, effective August 2021.

Karlsruhe conference for product-production-codesign

The IPEK and the wbk organize the Karlsruhe Conference for Product-Production-Codesign on  October, 14th 2021. The integrative cooperation of product development and production system development will be discussed with representatives of science and industry Information and registration

Product development with extended reality

"In the automotive industry, it is not uncommon for ten percent of the entire development budget to go into the production of prototypes," says Marc Etri, head of the XR Lab at the KIT Institute for Product Development (IPEK). [...] Scientists at IPEK want to reduce this expenditure. Press release

70 years agricultural technical training

FAST celebrates the 70th anniversary of the tractors course. Since 2007, honorary professor Martin Kremmer (John Deere) has continued the tradition of cooperation between the industry and KIT. More about agricultural engineering education in Karlsruhe in KIT- Open Access

Werbebanner der Veranstaltung "Vom Bachelor zum Master"KIT/ ZBS
From bachelor to master

Information event organized by the Central Student Advisory Service (ZSB) for prospective Master’s students. Further information and registration
 

FLAIROP Project

The FLAIROP (Federated Learning for Robot Picking) project is a partnership between Canadian and German organizations. The project partners at KIT are the IFL and the AIFB, who contribute their expertise in robotics, autonomous gripping through deep learning, and data security. Press release

CO2 reduction potential of reFuels

Practical tests show positive results in terms of pollutant emissions. Environmental accounting shows that the reFuels have a significant CO₂ reduction potential. Find out more about the research initiative “reFuels - Rethinking Fuels”.
Full press release

 

Corona graduate program at the ICM

The corona pandemic is making it difficult for many graduates to enter the job market. The Corona graduate program in the InnovationsCampus Mobility of the Future (ICM) of the University of Stuttgart and the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) offers support. Press release

Ausschnitt_Titelseite_RedtenbacherYB/ KIT

20th anniversary of "der Redtenbacher": The editorial team is pleased to present the Issue 36 of our department magazine.

Wir suchen HiWi-Verstärkung

Stellenanzeige Öffentlichkeitsarbeit Hiwi

Roll-out of the new racing cars from KA-RaceIng

After two years of intensive development and manufacturing, KA-RaceIng presented its two new race cars KIT21d and KIT21e. Please visit the presentation video of the digital roll-out on the pages of KA-RaceIng.

Circular Economy Roadmap für Deutschland

Ziel der Circular Economy Initiative Deutschland besteht darin Material- und Energiekreisläufezu optimieren und - so weit wie möglich und ökologisch sinnvoll - zu schließen. Über 50 Institutionen  erörterten in interdisziplinären und branchenübergreifenden Arbeitsgruppen die Möglichkeiten eines zirkulären Wirtschaftssystems. Beteiligt waren an diesem Multistakeholder-Prozess rund 130 Expertinnen und Experten, darunter Prof. Dr. Peter Elsner und Prof. Dr. Helmut Ehrenberg, beide vom Institut für angewandte Materialien (IAM).

 

Das Ergebinsdokument zum Download und weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Acatech.

Förderpreis des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall für Dr.-Ing. Janna Hofmann

Dr.-Ing. Janna Hofmann, Oberingenieurin am Institut für Produktionstechnik (wbk), wurde mit dem Förderpreis des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall geehrt. Mit dem Förderpreis werden herausragende Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses an den neun baden-württembergischen Landesuniversitäten gewürdigt.

 

Frau Dr. Hofmann erhielt die Auszeichnung für ihre Dissertation zum Thema „Prozessmodellierung des Fünf-Achs-Nadelwickelns zur Implementierung einer trajektorienbasierten Drahtzugkraftregelung“.

Link

Prof. Schulze im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Wärmebehandlungs-und Werkstofftechnik e.V.

Prof. Dr.-Ing. habil. Volker Schulze, Institutsleiter Fertigungs- und Werkstofftechnik am Institut für  Produktionstechnik (wbk), wurde in den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Wärmebehandlungs-und Werkstofftechnik e.V. gewählt. Die AWT steht seit 60 Jahren für Austausch und Wissen rund um die Wärmebehandlung und Werkstofftechnik. Sie fördert in erster Linie den Wissenstransfer und kollegialen Austausch von Forschung und Industrie. Dafür initiiert die AWT eigene Forschungsprojekte und setzt mit professionellen Fachveranstaltungen europaweit Standards.

Link

Werbebanner der virtuellen Mastermesse 2021ZBS/KIT
Virtual Master Event

Link

IMI - Lighthouse project RegioMORE

On April 13, the lighthouse projects of the state competition "RegioWIN 2030" were awarded by the Ministry of Economics of Baden-Württemberg. The Technology Region Karlsruhe (TRK) had applied with three projects, which were all awarded. The Department of Mechanical Engineering congratulates Professor Jivka Ovtcharova on the award for the lighthouse project initiated by IMI RegioMORE.

 

Agile production: More than 14 million euros for battery research

Flexibly adaptable cells are needed so that batteries can be fitted precisely even in convoluted spaces and can store more energy. KIT scientists, together with partners from academia, are now developing an agile production system with which battery cells can be manufactured with complete flexibility in terms of format, material, and number of units. The second stage of the project - AgiloBat2 - started in January and is funded by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) with a total of 14.5 million euros.

Press release
Mourning for Prof. Dr.-Ing. Rudolf Haller

Prof. Dr.-Ing. Rudolf Haller was the predecessor of Prof. Albers on the Redtenbacher chair in IPEK - at that time Institute of Machine Design. Even after his retirement in 1996 he was closely connected to the faculty and IPEK. On February 01, 2021 Prof. Haller passed away at the age of 90. The faculty will always honour his memory.
Link IPEK

Foto von apl-Professor Matthes, Prof. Bretthauer und Dekan Prof. Furmans bei der apl-UrkundenuebergabeFakultaet Maschinenbau
PH Jörg Matthes was appointed an extraordinary professor (apl.-Professor)

PD Jörg Matthes, head of the research group "Modern Automation Methods for Industrial Processes" at the Institute for Automation and Applied Informatics (IAI), was appointed as apl. professor. The certificate was handed over by the dean Prof. Furmans on January, 28th 2021. Photo: Prof. Georg Bretthauer, apl.-Prof. Jörg Matthes and Dean Prof. Kai Furmans

Obituary Professor Dr.-Ing. Kamen Wesselinov

Professor Dr.-Ing. Kamen Wesselinov, long-time Dean of the Department of German Engineering and Business Administration Education (FDIBA) at TU Sofia passed away on 28 January 2021. Professor Wesselinov has been tirelessly committed to FDIBA and TU Sofia for decades and played a significant role in shaping their development. With him, the Faculty loses a strong advocate for German-Bulgarian cooperation in engineering and business education. The faculty will always honour his memory.

Service anniversary of Prof. Böhlke

Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Böhlke from the Institute of Engineering Mechanics Sub-Institute Continuum Mechanics celebrates his 25th anniversary this year. The Department of Mechanical Engineering would like to extend its sincere thanks to Prof. Böhlke.

Portraet von Prof. Barbara DemlBarbara Deml
New member of acatech

The German Academy of Science and Engineering (acatech) has elected Professor Dr.-Ing. Barbara Deml of the Institute of Human and Industrial Engineering (ifab) to its membership.

Link to acatech
Screenshot_MIT-Film
Neues Video

Studieninformation: "Was ist Mechatronik und Informationstechnik?" Link

Link to YouTube
Informationen zum aktuellen ERASMUS Bewerbungsverfahren am 11.12.2020 von 11- 12:30 Uhr

Tipps zum Bewerbungsprozess mit Fragerunde

Link zum ZOOM Meeting

Internationaler Nachmittag, 9.12.2020, 14 - 16 Uhr

Überblick über Austauschmöglichkeiten für Studierende der Fakultät für Maschinenbau mit Erfahrungsberichten von derzeitigen ERASMUS-Outgoern - insb. mit Blick auf den Ablauf von Auslandsaufenthalten während der Corona-Pandemie

Link zum ZOOM-Meeting
Link zum ILIAS- Kurs

Alumni Talks – 09.12.2020 um 17:30 mit Karlinsa

In der Veranstaltungsreihe Alumni Talks kommen Alumni, die ein Doppelabschlussprogramm erfolgreich absolviert haben zu Wort. Sie können sich live mit ihnen austauschen und Fragen stellen. Die Reihe zu den Doppelpgrogrammen startet mit dem Karlinsa-Programm am 09.12 um 17:30 Uhr.

Link zu Ilias
Link zum Zoom-Meeting

Ausschnitt des Plakats der Veranstaltung StudieninformationstagKIT/zib
Studieninformationstag am 18.11.2020

Programmpunkte der unserer Fakultät mit Anmelde-Links zu Zoom-Meetings.

Detailausschnitt eines Fahrrad-Rahmens mit englischer Aufschrift Engineering als StimmungsbildMACH
Maschinenbautag 2020

Am 17.7.2020 bieten einige Institute alternativ zur Beratung und Information auf der Institutsmesse erweiterte, kontaktlose Sprechstunden und Info-Veranstaltungen an. Das Programm und Anmeldelinks finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Foto von Dr.-Ing. Kurt SutterKIT
Trauer um Dr.-Ing. Kurt Sutter

Am 24.06.2020 verstarb Dr.-Ing. Kurt Sutter, ehemaliger Geschäftsführer der Fakultät für Maschinenbau. Sein Tod erfüllt uns mit großer Betroffenheit und tiefer Trauer. Die Fakultät wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Heft31
Department Magazine

All issues of the department magazine "der Redtenbacher" Link

Stimmungsfoto eines Glases mit heißem Getränkkit
Deutsch-französischer Abend

Der diesjährige deutsch-französische Abend der KIT-DeFI findet am 23.1.2020 statt. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie auf der KIT-DeFI-Webseite.

Foto von UrkundenuebergabeKIT-Fakultät für Maschinenbau/ Ruth Beckmann
Postdoctoral lecture qualification

Dr.-Ing. Günter Schell of IAM-KWT was appointed as a private lecturer. He was granted the teaching authorization for Materials science. The certificate was handed over by Dean Prof. Proppe during the Winter Colloquium.

startseite_vorschau_(5).jpgKIT
Gütesiegel

des Fakultätentag für Maschinenbau und Verfahrenstechnik —FTMV—
2018-2020

startseite_vorschau_(4).jpgKIT
Bestes Maschinenhaus 2013

Mehr

Titelfoto des DEFIS-VideosKIT
New info videos on KIT-DeFI

For students interested in the German-French double degree program in mechanical engineering, there are two new info videos in German and in French

Dekan, Roland Mack und Stipendiaten bei UrkundenuebergabeEuropa-Park
Roland-Mack-Stipendien 2019

Three outstanding students were again rewarded this year for their commitment and willingness to perform with the Roland Mack grant.

Presseinformation des Europa-Parks
Foto der Erstsemester 2018 im Europa-ParkEuropa-Park
Erstsemesterbegrüßung im Europa-Park

Die Erstsemesterbegrüßung der Fakultät Maschinenbau findet am 14.10.19 im Europa-Park statt. Beginner der Bsc.-Studiengänge der Fakultät erhielten ihre Einladung per Mail. 

mehr
Foto eines Fachsschaftler zum Start der Schnitzeljagd in der O-PhaseKIT-Fakultät für Maschinenbau/ Yvonne Bliestle
O-Phase der Fachschaft MACH/CIW

Die O-Phase der Fachschaft hat begonnen. Mit viel Engagement und guten Ideen stellt die Fachschaft zwei Wochen lang ein Programm für die Erstsemester auf die Beine.

Link_more
Foto Foyer des Kollegiengebaeudes beim Bachelorinformationstag 2019 GBYvonne Bliestle
Bachelorinformationstag 2019

Die Fakultät begrüßte rund 200 Schülerinnen und Schüler, die in diesem Jahr der Einladung zum Bachelorinformationstag gefolgt sind.

Foto von Prof. Marcus Geimer, FAST MobimaKIT-Fakultät für Maschinenbau/ Yvonne Bliestle
Tag der offenen Tür am Campus Ost

Zum Auftakt des Wirtschaftsfestivals EFFEKTE waren die Institute der Fakultät für Maschinenbau auch in diesem Jahr hervorragend vertreten.

Link_more
Foto_Messe_Maschinenbautag_2019KIT-Fakultät für Maschinenbau/ Foto Fabry
Maschinenbautag 2019

Rund 600 Gäste folgten der diesjährigen Einladung am 19.07.2019 zum Maschinenbautag der Fakultät für Maschinenbau.

Bildergalerie
Prof. Martin GabiKIT/ Yvonne Bliestle
Trauer um Prof. Martin Gabi

Am 13.06.2019 verstarb Professor Dr.-Ing. Martin Gabi. Sein plötzlicher Tod erfüllt uns mit großer Betroffenheit und tiefer Trauer.

Link_more
DFG verlängert Graduiertenkolleg GRK 2078

Das internationale GRK 2078 „Integrierte Entwicklung kontinuierlich-diskontinuierlich langfaserverstärkter Polymerstrukturen“ geht in die zweite Förderphase. Sprecher ist Prof. Dr.-Ing. Thomas Böhlke vom Institut für Technische Mechanik (ITM)

Hier geht´s zur Projektseite
20190516_200022_kleinKIT/ Yvonne Bliestle
Fakultätslehrpreis für apl-Prof. Guber

Apl-Prof. Dr. Andreas E. Guber vom IMT wurde mit dem Fritz-Weidenhammer-Preis der Fakultät für Maschinenbau ausgezeichnet.

mehr
Beim Konstruktionswettbewerb im Europa-ParkEuropa Park
Erstsemesterbegrüßung im Europa-Park

Auch in diesem Jahr starteten rund 500 Studierende unserer Fakultät ihr Studium im Europa-Park.

Hier geht´s zur Pressemeldung
Instituts ExpositionSandra Göttisheim/KIT-Fakultät für Maschinenbau
Maschinenbautag 2018

Im Rahmen des traditionellen Maschinenbautags fand am 13.07.2018 inzwischen zum siebten Mal eine Messe, ein Vortragsforum und ein Festkolloquium statt.

Professor Jens Wittenburg
2018 D’Alembert Award für Prof. Wittenburg

Prof. Dr.-Ing. Dr.h.c. Jens Wittenburg erhält den 2018 D’Alembert Award der American Society of Mechanical Engineers (ASME).

Link_more
Roland Mack Stipendien 2017, Foto: Europa-Park
Roland-Mack-Stipendien 2017

Europa-Park-Inhaber Roland Mack fördert 5 Studierende der Fakultät auf ihrem Weg zum Master.

Presseinformation des EuropaparksBildergalerie

startseite_vorschau_(2).jpgkit
Campusbilder

Mehr